Toubkal: Praktische Informationen

Anreise

Die Besteigung des Jebel Toubkal beginnt man am besten in Imlil. Dorthin kommt man am schnellsten über den Ort Asni, den man von Marrakesch aus mit dem Bus, dem Sammeltaxi oder dem eigenen Auto innerhalb von maximal zwei Fahrstunden erreicht.

Hotel in Imlil

Übernachtung

In Imlil gibt es Hotels aller Preisklassen. Während der Hauptsaison zwischen Mai und September sollte man ein Zimmer reservieren oder vorab buchen. Weitere Übernachtungsmöglichkeiten in Imlil und den umliegenden Bergdörfern sind in der Übersicht zu Imlil oder online bei Booking.com oder Hotelscombined zu finden. Auf dem Djebel Toubkal gibt es zwei Hütten mit Schlafräumen (Refuge Les Mouflons, Refuge du Toubkal) sowie ausreichend Platz, um dort gegen eine Gebühr Zelte aufzustellen.

*Booking.com

Wanderführer:

  • Moroccan Atlas Trekking GuideAmazon: Trekking Guide High Atlas (engl., 2014)*: In diesem englischsprachigen Buch werden insgesamt vier verschiedene Touren in der Toubkalregion beschrieben (Besteigung Djebel Toubkal (2 Tage), Toubkal-Aufstieg und Toubkal-Rundwanderung (6-8 Tage), Täler und Berberdörfer in der Region Imlil (2 Tage), Imlil — Setti Fatma (3 Tage). Der Trekking Guide ersetzt keine Karte, ist aber der hilfreichste Reiseführer bei der Planung. (Review)
  • Mountaineering in the Moroccan High Atlas (engl., auch als Kindle-Edition, 2011)* mit 50 Wander- und Kletterrouten im westlichen, zentralen und östlichen Teil Atlas inklusive Djebel Tinergwet, Djebel Toubkal und Ighil Mgoun. Ersetzt ebenfalls keine Karte, ist aber sehr hilfreich bei individueller Tourplanung.

Reiseführer

  • Im ohnehin empfehlenswerten Lonely Planet Marokko (2014, Kindle-Edition auf engl.)* ist ein eigener Trekkingteil mit verschiedenen Wanderrouten im Hohen Atlas und groben Übersichtskarten integriert. (Review)
  • Der Reise Know-How Südmarokko (2015, Rezension)* enthält ebenfalls ein kurzes Kapitel und eine etwas bessere Karte zum Toubkal. Aufgrund der gut recherchierten Infos ist das mit Abstand der beste Reiseführer für individuelles Reisen in Marokko.
  • Edith Kohlbach hat in ihrem Reisehandbuch Marokko (2014)* nicht nur eine hervorragende Informationssammlung für Selbstfahrer und Wohnmobilisten zusammengestellt, sondern bietet darin auch GPS-Waypoints für die Toubkal-Besteigung an. (Review)

Karten und GPS

Kartenmaterial gibt es in Marokko nur bedingt und mit viel Glück zu kaufen, deswegen sollte man sich die notwendigen Karten schon vor der Reise besorgen. Ich empfehle für die Toubkal-Region die spanische Karte Toubkal Alto Atlas marruecos* (Maßstab 1:40.000). Einen übersichtlichen Vergleich aller in der untenstehenden Tabelle aufgeführten Landkarten dieser Region findet man im Artikel Topographische Karten für den Toubkal und den Hohen Atlas.

 PioletCordeeTerraQuest
AusschnittAusschnitt der Toubkal-Karte von Editorial PioletAusschnitt der Toubkal-Karte von Terraquest
Maßstab1:40.0001:50.0001:100.000
Erscheinungsjahr200920122014
SpracheSpanischFranzösischEnglisch
ExtrasGPS-GitterStadtplan MarrakeschStadtplan Marrakesch Westsahara(1:3.000.000)
Marokko (1:1.500.000)
Materialwasserfestes Papierwasserfestes Papierlaminiertes Papier
Preisab 9,99 EUR
Hier bestellen!
ab 17,10 EUR
Hier bestellen!
15,90 EUR
Hier bestellen!

GPS-Tracks für die Besteigung von Imlil bis zum Gipfel findet man im Artikel GPS-Daten für die Besteigung des Djebel Toubkal. Ich benutze ein Oregon 450 von Garmin, das in diesem Artikel vorgestellt wird.

Eine kommentierte und übersichtliche Auflistung mit weiteren Reisebüchern, Stadt- und Sprachführern sowie Land- und Straßenkarten ist hier gelistet. Im Bereich Reiseführer sind weitere Rezensionen zu Reiseliteratur über Marokko zu finden.

Einkaufen

In Imlil gibt es mehrere kleine Geschäfte, in denen die Lebensmittelvorräte aufgefüllt werden können. Ein kleiner Trekking-Shop verkauft und verleiht die wichtigsten Ausrüstungsteile und hat auch Brennstoffe für Campingkocher im Angebot (mehr dazu: Wo kann man in Marokko Gaskartuschen kaufen?). Imlil ist die letzte gute Einkaufsmöglichkeit vor einer Tour in der Toubkal-Region.

Höhenkrankheit

Der Djebel Toubkal ist 4167m hoch. Die Symptome der Höhenkrankheit beginnen bei einigen Menschen aber schon ab 2000 Höhenmetern. Dies hängt mit dem niedrigeren Luftdruck zusammen, der zu einer schlechteren Sauerstoffversorgung führen kann. Mit der Höhenkrankheit ist nicht zu spaßen und sie kann lebensgefährlich verlaufen. Deshalb ist unbedingt darauf zu achten, sich zu akklimatisieren und an die Höhe zu gewöhnen, zum Beispiel, in dem man sich einen Ruhetag in Imlil oder Aroumd gönnt, damit sich der Körper auf die neuen Bedingungen einstellen kann.

Toubkal Trekking MarokkoBemerkt man Symptome der Höhenkrankheit wie Kopfschmerzen, Appetitverlust, Übelkeit, Erbrechen, Müdigkeit, Atemnot, Schwindel, Ohrensausen, Schlafschwierigkeiten, Ödeme in Lungen und Gehirn oder verminderte Wasser- und Salzausscheidung, so sollte man auf keinen Fall weiter aufsteigen, sondern sich bergabwärts bewegen, um die Symptome des Betroffenen zu lindern.

Organisierte Touren

Es gibt einige Reiseagenturen, die Trekking-Touren im Hohen Atlas anbieten. Bei diesen unterschiedlich langen Reisen — zwischen Tagesausflug und mehrtägiger Wanderung ist alles dabei — ist üblicherweise der Transfer von und nach Marrakesch inbegriffen.

organisierte trekkingtouren im hohen atlas

Videos

  • Die kanadischen Traveller-Serie Departures zeigte in einer Folge zu Marokko eine 15minütige Episode des Aufstiegs von Imlil bis zum Gipfel. Zu sehen sind sowohl dieser Ausschnitt als auch die komplette Folge.
  • Im Januar 2012 waren vier junge Männer auf dem Gipfel des Djebel Toubkal und hielten ihre Eindrücke mit ihrer Kamera fest. In diesem Privatvideo kriegt man einen ganz guten Eindruck, warum zu dieser Jahreszeit Steigeisen notwendig sind.
  • Ebenfalls ein Privatvideo des Toubkal-Aufstiegs — aber mit gestochen scharfen HD-Aufnahmen –, das den Mitreisenden Raum gibt, um in kleinen Einzelinterviews persönliche Eindrücke der Tour zu reflektieren.
  • Die 8000 Trekking-Sportler, die jedes Jahr zum Toubkal pilgern, verursachen leider eine Menge Müll. Inzwischen gibt es mehrere Inititativen, die ehrenamtliche Müllsammelaktionen auf dem Berg organisieren. Davon gibt es auch zwei Videos, hier und hier.

Hier wird die Toubkal-Tour in vier Kapiteln beschrieben:

  1. Startpunkt Imlil
  2. Aufstieg von Imlil bis zur Toubkal-Hütte
  3. Aufstieg zum Gipfel und der Weg zurück
  4. Toubkal: Praktische Informationen

(*Amazon)