Slacklining über der Todra-Schlucht

In der Süddeutschen Zeitung erschien heute ein Portrait über die US-amerikanische Slacklinerin Faith Dickey. Slacklining, das ist ein relativ junger Sport, der den Seiltanz weiterentwickelt und in andere Räume trägt. Hierfür bedarf es nur zwei Dinge: einen sehr langen und festen Nylon-Spanngurt, also die Slackline, und sehr viel Balance.

slackline marokko todra schlucht(Foto: Filmstill)

Was üblicherweise im urbanen Raum oder in Parks trainiert wird, treibt die Sportlerin im Wortsinn auf die Spitze, denn sie spannt ihr Seil nicht nur zwischen zwei Bäumen und läuft darauf hin und her, sondern gehört zu den wenigen Gleichgewichtskünstlerinnen, die den Sport des Longlining und des Highlinings betreiben: Faith Dickey balanciert über sehr weite Entfernungen und sucht ihre Herausforderung in schwindelerregenden Höhen — in beiden Disziplinen hält sie den Frauenweltrekord.

Vor etwa drei Monaten machte sie mit ihrem Team auch in Marokko halt und eröffnete die ersten sechs Highlines, die es dort bis dahin überhaupt gab. Die Reisegruppe dokumentierte Ihren Aufenthalt und veröffentlichte einen Videotrailer (High over Todra), der schon in der Vorschau spektakuläre Sequenzen zeigt.

  • Slackline-Profi Dickey : “Du hast Angst zu sterben” (SZ, 02.09.12)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.