Tag Archives: Imlil

Trekkingtouren und Abenteuerreisen des DAV Summit Club in Marokko

Der DAV Summit Club ist die Bergsteigerschule des Deutschen Alpenvereins und weltweit tätiger Spezialreiseveranstalter für aktive Berg- und Kulturerlebnisse. Im Katalog des DAV werden auch attraktive Trekking-Touren in Marokko angeboten.

Der DAV Summit Club ist mit rund 12.000 Teilnehmern pro Jahr eine der größten detuschen Bergsteigerschulen und organisiert seit fast 60 Jahren Reisen und Trekkingtouren zu den attraktivsten Bergen und Regionen der Welt. Für seine Touren hat der DAV ein globales Netzwerk einheimischer Trekking-Agenturen aufgebaut. Die Leitung der Reisen lag von Anfang an bei autorisierten, besonders ausgewählten und geschulten Bergführern. Im DAV-Katalog finden sich auch mehrere Touren in Marokko. Einige davon — darunter ein Lodge-Trekking im Toubkal-Nationalpark, eine große Atlas-Traverse, MTB-Trekking, Kultur- und Familientrekking sowie eine abenteuerliche Skitour — werden in diesem Artikel vorgestellt.

DAV Summit ClubTrekkingtouren und Reisen des Deutschen Alpenvereins (DAV) nach Marokko

Die Reisen des DAV werden nur wenige Male im Jahr zu festgelegten Zeitpunkten durchgeführt, daher sind diese Unternehmungen nicht für spontanes Reisen und eher für langfristig geplante Touren geeignet. Allen Angeboten ist weiterhin ein Flug mit Royal Air Maroc von Deutschland nach Marokko mit festgelegten Abflughäfen inbegriffen. Mit der Reise kann man jedoch ein relativ günstiges Zug-zum-Flug-Ticket erwerben, so dass man etwas unabhängiger vom Abflughafen wird. In den Reisekosten sind weiterhin alle Transfers, Unterkünfte, Verpflegung sowie das Begleitteam, das teilweise aus Fahrern, Guides, Köchen und Muli-Führern besteht, enthalten. Auf den jeweiligen Buchungsseiten der Touren wird eine sehr detaillierte und auf die individuellen Bedürfnisse angepasste Pack- und Ausrüstungsliste angeboten.

Hüttentrekking im Toubkal-Nationalpark

Sechs Tage im Hohen Atlas, zwei Tage in Marrakesch. Diese Lodge-Trekkingtour beginnt in Imlil und führt von dort durch versteckte Berberdörfer, ehe drei Viertausender erklommen werden, darunter der Djebel Toubkal, mit 4167m der höchste Berg Nordafrikas, der Timesguida (4089m) und der benachbarte Ras n’Ouanukrim (4083m). Danach geht es zurück nach Marrakesch, wo man einen weiteren Tag verbringt, um die faszinierende Königsstadt kennenzulernen. Read more

Reisebericht: „Wir sind veg“ auf dem Djebel Toubkal

Sonja und Chris erklommen im Sommer 2016 ohne Führer den Djebel Toubkal und haben ihre Tour in einem ausführlichen Video ausgewertet.

Sonja und Chris von Wir sind veg haben ihre unbefristeten Jobs an den Nagel gehangen und befinden sich seitdem auf Weltreise. Im Frühsommer 2016 waren die beiden mit einem um eine Wohnkabine ergänzten Ford Ranger PickUp in Marokko unterwegs und berichten in zahlreichen Videos von ihren dort gesammelten Eindrücken. Am Djebel Toubkal machte das Paar einen Zwischenstopp und bezwang den höchsten Berg Nordafrikas.

reisebericht toubkal wir sind veg

„Der Schmerz vergeht, der Stolz bleibt“

Die sich vegan ernährenden Fernweh-Junkies haben keine besonderen Bergsteigererfahrungen und beschreiben ihre eigene Fitness als mäßig. Sie wollen innerhalb von zwei Tagen von Imlil aus auf den Gipfel und zurück — ein realistischer Plan, der für die beiden jedoch auch eine körperliche Grenzerfahrung bereithält. Vorab informierten sich Chris und Sonja auf trekking-marokko.de über die Toubkal-Tour und die lokalen Gegebenheiten in Imlil und stellten meinen Empfehlungen in ihrem Video ein gutes Zeugnis aus, danke dafür! Read more

Djebel Toubkal 2015: 11 aktuelle Videos und Eindrücke vom Aufstieg

Es ist derzeit der Höhepunkt der Toubkal-Saison und im Internet teilen einige Gipfelfreunde ihre Eindrücke von der Besteigung des höchsten Bergs Nordafrikas, die einen guten Eindruck der Gegebenheiten vermitteln.

Der Djebel Toubkal lässt sich natürlich ganzjährig besteigen, doch wer ohne robuste Schnee-Ausrüstung auf den Gipfel will, sollte die Besteigung zwischen Mai und September unternehmen. Dann liegt in höheren Lagen zwar noch etwas Schnee, die Besteigung ist jedoch weit weniger anstrengend und auch für Anfänger leichter machbar. Im Internet wurden inzwischen etliche Videos von Leuten veröffentlicht, die sich dieses Jahr auf den Weg zum Toubkal-Gipfel gemacht haben. Besonders packend oder sehenswert ist leider keiner dieser Filme, doch vermitteln sie einen ganz brauchbaren visuellen Eindruck von den Gegebenheiten am Toubkal zu den jeweiligen Monaten, den man bei der eigenen Tourplanung berücksichtigen kann.

djebel toubkal marokko videos Es geht nicht um den Oscar für den besten Bergfilm, sondern um einen Eindruck des Djebel Toubkal

Einige Videos zeigen auch noch Aufnahmen jenseits des Hohen Atlas, aber im Kern zeigen alle Filme die Toubkal-Tour ab Imlil. Read more

Topographische Karten für den Toubkal und den Hohen Atlas im Vergleich

Die Pläne sind geschmiedet, die Flüge nach Marokko gebucht und idealerweise wurde auch schon eine Unterkunft in Marrakesch besorgt. Die Packlisten sind vorbereitet und eigentlich ist für die geplante Trekking-Tour im Hohen Atlas fast alles vorbereitet — bis auf eine Landkarte vom Zielgebiet. Die sollte man sich schon vor Reiseantritt besorgen, denn in Marokko gestaltet es sich mitunter sehr schwierig, an vernünftiges Kartenmaterial zu kommen.

Im Internet werden drei verschiedene Karten für den Hohen Atlas angeboten, die sich voneinander durch unterschiedliche Maßstäbe und Extras abheben. Im folgenden Vergleich stelle ich diese drei Karten vor und prüfe, ob sie für die beliebtesten Touren im Hohen Atlas (Toubkal, Lac d’Ifni und Imlil — Setti Fatma) geeignet sind. Read more

Reportage: Der Traum vom Skibergsteigen auf dem Djebel Toubkal

Das Bergsteigermagazin Bergauf Bergab begleitete fünf Alpinsportler auf den höchsten Berg Nordafrikas. Eine Reportage über Glücksgefühle auf dem Gipfel und höhere Gewalt beim Bergsport.

Marokko und Schnee, das erscheint im ersten Augenblick in höchstem Maße widersprüchlich, doch die Skigebiete des Königreichs haben sich längst einen Namen gemacht und sind eigentlich keine Unbekannten mehr. Das bekannteste von ihnen ist Oukaïmeden.

bergaufbergab-toubkal600(Filmstill)

Doch dahin machen sich die fünf Sportler nicht auf den Weg, sie wollen stattdessen ihr Glück auf dem Djebel Toubkal suchen. Ein Kamerateam begleitet sie dabei und dokumentiert die Reise, die im Bergdorf Imlil ihren Anfang nimmt. Die dabei entstandene Reportage nimmt ihre Zuschauer mit auf den Gipfel und zeigt ihnen beeindruckende Bilder von den majestätischen Aussichten des höchsten Bergs Nordafrikas. Sie erzählt aber auch von den Widrigkeiten, mit denen die Reisegruppe auf ihrem Trip konfrontiert wird.

« Older Entries