Testbericht: Gaskocher MSR Superfly

Bei all ihren Vorteilen bringen Gaskocher das Problem mit sich, dass man ihren Brennstoff nicht im Flugzeug transportieren darf und deswegen bei Fernreisen darauf angewiesen ist, im Zielland die passenden Gaskartuschen kaufen zu können. Dieses Problem hat der amerikanische Hersteller MSR mit dem Superfly sehr erfolgreich gelöst.

Üblicherweise arbeiten Campingkocher, die Gas als Brennstoff nutzen, entweder mit Stech-, Schraubventil- oder Bajonettventilkartuschen. Stechkartuschen sind eher unpraktisch, weil der Kocher nach dem Anschließen an die Kartusche nicht mehr abgenommen werden kann, dafür sind sie sehr günstig. Angenehmer reist es sich mit einem System, das mit Schraubventil- und Bajonettventilkartuschen zusammenpasst und bei dem man den Kocher wieder von der Kartusche lösen kann.

MSR Superfly und Kompatibilität: Andere Länder, andere Kartuschen

Die beiden größten europäischen Hersteller hierfür sind die schwedische Firma Primus und das französische Unternehmen CampinGaz. Deren Produkte dominieren das Angebot in Nordeuropa (Primus) beziehungsweise in Südeuropa und Nordafrika (CampinGaz), so dass bei der Entscheidung über das Kartuschensystem auch die bevorzugte Reisegegend eine Rolle spielt.

msr-superfly250

Da ich regelmäßig sowohl nach Marokko als auch nach Schottland verreise, war für das Kartuschenproblem lange Zeit keine befriedigende Lösung in Sicht, bis mir der MSR Superfly empfohlen wurde — der einzige Gaskocher, der mit beiden Systemen kompatibel ist.

Der Superfly ist sehr gut verarbeitet und wiegt nur 144g. Er wird einfach über den kleinen Süllrand auf der oberen Kartuschenseite geschoben und anschließend festgeschraubt. Dieses Prinzip funktioniert mit den Kartuschen von CampinGaz und allen gängigen Schraubkartuschen, zum Beispiel von Primus, Markill, Coleman oder MSR.

MSR Superfly in der Praxis: Stabiler Stand und präzise Regulierung der Flammen

Der Kocher steht stabil und ist auch für Töpfe mit größerem Durchmesser (20cm) geeignet, die auf den geriffelten Haltebügeln sicher stehen und durch die breite Flammenverteilung gleichmäßig beheizt werden können. Etwas knifflig wird es mit winzigen Mini-Töpfen oder einer einzelnen Tasse. Die Flamme lässt sich sehr präzise mit einem ausklappbaren Drahtbügel regulieren — so verbrennt man sich nicht die Finger und kann im Winter sogar die Handschuhe anbehalten.

Die feine Regulierung ist einer der großen Vorteile gegenüber Benzinkochern, mit denen eher geheizt wird — mit Gaskochern wie dem Superfly kann man auch tatsächlich kochen und genau die Hitze produzieren, die man benötigt. Was die Brennleistung des Superfly angeht, so muss er sich vor anderen Geräten nicht verstecken: um einen Liter Wasser zum Sieden zu bringen, braucht er 3 Minuten.

Ein nettes Gimmick bringt das etwas teurere Modell Superfly Autostart mit, dessen eingebaute Piezozündung die Suche nach einem Feuerzeug oder Streichhölzern in der einbrechenden Dunkelheit erspart. In diesem Video hat ein Fan dieses Kochers seinen Liebling auf einer Höhe von knapp 3000m aufgebaut und gezeigt, dass dieser Gaskocher auch dort funktioniert.

Fazit: Der MSR Superfly ist der ideale Gaskocher für die Anreise mit dem Flugzeug

Multikocher MSR Superfly auf Mallorca

Wenn man seine Reiseziele mit dem Flugzeug ansteuert und deswegen zuhause keine Gaskartuschen einpacken kann, ist der Superfly eine hervorragende Lösung für das leidige Brennstoffproblem. Er passt an fast alle Kartuschen mit Schraubventil- oder Bajonettventilverschluss, ist sehr leicht und leicht bedienbar. Außerdem liefert er eine sehr gute Brennleistung. Der Campingkocher wird in den USA produziert, entsprechend hochwertig ist seine Verarbeitung. Nach mehr als vier Jahren funktioniert er noch wie am ersten Tag.

Wer mit dem MSR Superfly oder einem anderen Gaskocher mit Schraubventilverschluss auch Stechkartuschen benutzen möchte, kann sich außerdem einen Adapter zulegen, an den man dann den Kocher anschließt, wie ihn die heute zu Edelrid gehörende Firma Markill anbietet.

Eigenschaften:

  • Gewicht: 144 g (verpackt: 189 g)
  • Packmaß: 120 x 100 x 68 mm
  • Zubehör: Anleitung, Tasche
  • Preis: ca. 68 EUR (ca. 75 EUR mit Autostart)

Bestellen:

(*amazon)

Auf Grundlage von Recherchen in mehreren Internetforen und einigen E-Mails zu Outdoor-Läden nach Marokko, habe ich eine Liste mit Geschäften, die in Marokko Gaskartuschen verkaufen, erstellt.

(Fotos: MSR, Trekking in Marokko)

Fazit
Datum
Titel
MSR Superfly
Author Rating
51star1star1star1star1star

6 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.