Tag Archives: Essaouira

Interview mit Lufthansa-Magazin “ReiseNews”

Das Lufthansa-Magazin ReiseNews widmete sich in der letzten Ausgabe dem Urlaubsland Marokko und führte dafür ein kurzes Interview mit mir.

“ReiseNews”, das Magazin der Lufthansa City Center, erscheint zweimal jährlich und liefert den Kunden der Lufthansa  eine unterhaltsame Mischung aus Berichten, Interviews und Kurzreportagen über verschiedene Urlaubsländer, Trends und Reiseformen. In der letzten Ausgabe stand das Urlaubsland Marokko im Fokus. Neben Kurzporträts von Marrakesch, Essaouira, Agadir und Fès bekamen die Leser in dieser Ausgabe auch ein schmackhaftes Tagine-Rezept sowie ein kurzes Interview mit mir vorgesetzt.

reisenews marokko (ReiseNews 02/2015)

Im Gespräch mit ReiseNews über Urlaub in Marokko

In dem schriftlich geführten Interview werden ein paar Allgemeinplätze über Marokko abgearbeitet, bemerkenswert tiefgründig waren die für Neulinge aufbereiteten Fragen leider nicht und dementsprechend verbleiben auch die Antworten an der Oberfläche. Trotzdem habe ich mich über die Anfrage natürlich gefreut. Das Interview könnt ihr hier nachlesen, der Link zur gesamten Ausgabe der ReiseNews befindet sich am Ende des Artikels. Read more

Badeurlaub an der marokkanischen Atlantikküste

Mehr als 2000 Kilometer misst die marokkanische Küste an Mittelmeer und Atlantik. Hunderte Strände laden zu einem Badeurlaub ein, sei es im Anschluss einer Rundreise oder als Fluchtort vor dem deutschen Winter.

Wer an Badeurlaub in Nordafrika denkt, hat meistens Bildern von tunesischen oder ägyptischen Destinationen im Kopf. Doch beide Länder haben zuletzt aufgrund der politischen Lage mit schwindenden Gästezahlen zu kämpfen, während sich Marokko nach wie vor vieler Touristen erfreut, die dem europäischen Winter entkommen wollen.

sidikaouki strand

Am Strand von Sidi Kaouki (Foto: Trekking Marokko, 2011)

Marokko ist zwar vor allem für Berge, Wüsten und Oasen berühmt, für labyrinthartige Souks, historische Architektur und quirlige Medinas, doch an der kilometerlangen Küste, die von der Westsahara bis zur Straße nach Gibraltar und weiter nach Algerien reicht, erstrecken sich hunderte Sandstrände, die für einen Badeurlaub im Anschluss an eine Rundreise prädestiniert sind.

Wassersportler kommen in der “Stadt des Windes” voll auf ihre Kosten

Wer einen Strandurlaub in Marokko verbringen möchte, steht zunächst vor der Qual der Wahl, denn schon an der nördlichen Atlantikküste zwischen Ej Jadida und dem andalusisch geprägten Asilah finden sich zahlreiche schöne Orte, an denen man problemlos eine Woche verbringen könnte. Auch die südmarokkanische Küste hält einige Perlen bereit, zum Beispiel Essaouira. Read more

Neuauflage des Südmarokko-Reiseführer bei Reise Know-How erschienen

Im Frühjahr erschien bei Reise Know-How die Neuauflage des beliebten Südmarokko-Reiseführers von Erika Därr. Das Buch liefert alle wichtigen Informationen, die man für eine Tour auf eigene Faust in Südmarokko braucht.

Vier Jahre sind seit der letzten Auflage vergangen. Inzwischen ist der große Bruder des Südmarokko-Reiseführers, der ganz Marokko abdeckt, vergriffen, so dass der Südmarokko-Reiseführer in mehrerer Hinsicht eine Lücke schließt. Das Buch ist derzeit der aktuellste deutschsprachige Marokko-Reiseführer und der Titel der Wahl, wenn es um Marokkoreisen südlich einer gedachten Linie von Essaouira über Marrakesch bis nach Midelt geht und ist in die Regionen Agadir, nördliche Küste bis Essaouira, Sous, Anti-Atlas und südliche Küste bis Tarfaya, Marrakesch, Hoher Atlas, Ouarzazate und Draa-Tal, Straße der Kasbahs und Tafilalet gegliedert.

Südmarokko Reiseführer Därr Die Einfärbung zeigt, welche Region Marokkos der Reiseführer abdeckt

Was sich seit der letzten Auflage fundamental geändert hat und wieso der neukonzeptionierte Reiseführer ein mächtiger Werkzeugsatz ist, verrät dieser Artikel, in der die Neuauflage unter die Lupe genommen wird.

Der Reiseführer bei Amazon:

Reisebericht: Marokko-Umrundung im umgebauten LKW

Mitte Dezember sind Heike und Herrmann aus Hessen mit einem umgebauten LKW nach Marokko aufgebrochen, um während der kommenden Monate bis zur Westsahara vorzustoßen, das Königreich entgegengesetzt dem Uhrzeigersinn zu umrunden und nach Deutschland zurückzufahren. Ein Reisebericht für Offroadfans und Selbstfahrer.

Heike und Hermann sind reiseerfahrende Mittfünfziger, die bislang nicht nur auf anspruchsvolle Touren durch Algerien, Mauretanien, Namibia, Oman, Libyen oder den Jemen zurückblicken können, sondern die seit 1993 bereits sieben Mal in Marokko unterwegs waren und nun zum achten Mal aufgebrochen sind, um das Königreich zu erkunden und ihrer Wüstensehnsucht nachzugeben. Gemeinsam mit ihrem Hund Aspros und dem “HerrMAN” genannten, umgebauten MAN LAEC-LF, sind sie seitdem 5500 Kilometer durch Marokko gefahren.

Offroad-in-Marokko-by-HerrMAN-auf-reisen

(Foto: www.marokko2015.wordpress.com)

Die Anreise führte die beiden Hessen durch Frankreich und Spanien, wo sie von Algeciras nach Tanger übersetzten, die Atlantikküste entlang bis in die Westsahara fuhren und schließlich von dort über den Südosten Marokkos zurück nach Tanger reisten. Inzwischen hat der “HerrMAN” wieder europäischen Asphalt unter den Rädern und die Reise ist nähert sich nach gut zwei Monaten ihrem Ende.

Reisebericht bietet Infos über Pisten und Stellplätze

Read more

Reisebericht: Mit dem Zebra nach Marokko

Fast 8000 Kilometer legte der Steppenwolf mit seinem Zebra zurück, als er im Dezember mit seinem Landcruiser von Süddeutschland nach Marokko fuhr, dabei das Königreich fast komplett umrundete und nach drei Wochen mit einzigartigen Eindrücken im Gepäck wieder zurück nach Hause fuhr.

Tuttlingen, Tanger, Tafraoute

Selten gibt es über dreiwöchige Abenteuerreisen so umfangreiche Schilderungen zu lesen wie diesen Reisebericht über einen Roadtrip von Tuttlingen bis nach Tafraoute, den Martin aka Steppenwolf — einigen vielleicht als erfahrenes Mitglied aus dem Buschtaxi-Forum bekannt — über den Jahreswechsel unternommen hat.

marokko offroad steppenwolf(Foto: Steppenwolf)

7880 Kilometer legte der Süddeutsche in seinem zebrafarbenen Toyota Landcruiser PZJ 75 auf dem Weg von Tuttlingen über Almeria, Nador, Boulemane, Khenifra, Beni-Mellal, Ouzoud, Ouarzazate, Tafraoute, Taliouine, Marrakesch, Essaouira, Safi, Oualidia, El Jadida, Rabat, Asilah, Tanger und schließlich wieder heimwärts nach Tuttlingen zurück und umrundete damit gewissermaßen fast das komplette Königreich. Entsprechend beeindruckend sind die zahlreichen Fotos, die den Reisebericht begleiten und die geschilderten Eindrücke nachvollziehbarer machen. Read more

« Older Entries