Category Archives: Infos

Marokko-Reisetipps von Reise Know-How als kostenloser Download

(Ausschnitt)

Die Publikationen des Verlags Reise Know-How gehören zu den besten deutschsprachigen Reiseführern für Marokko, die bislang veröffentlicht wurden. Der Verlag für Globetrotter bietet seit einiger Zeit einen kleinen Teil des Standardwerks Vom Rif zum Anti-Atlas zum kostenlosen Download an.  

Das pdf-Dokument fasst auf 84 Seiten Praktische Informationen zusammen und ist ein kleiner Ausschnitt aus dem Marokko-Standardwerk Vom Rif zum Anti-Atlas. Die darin enthaltenden Tipps reichen vom Touristenknigge und dem Fotografieren über Empfehlungen für das richtige Verhalten bei Einladungen bis zu Themen wie alleinreisende Frauen oder Umwelt und Tourismus. Außerdem werden den Leserinnen praktische Informationen zu Fragen von Ausrüstung, Anreise und Verkehr, Essen und Trinken, über Feiertage, Fremdenführer, Geld, Gesundheit, Souvenirs und Unterkünfte an die Hand gegeben.

(Ausschnitt)

(Ausschnitt)

Dieses eine kostenlos angebotene Kapitel ersetzt natürlich keinen richtigen Reiseführer, denn die Handreichung liefert tatsächlich nur, was es verpricht: allgemeine Tipps für Touristen in Marokko. Wer konkretere Informationen über Sehenswürdigkeiten, Busverbindungen, Hotelpreise, Stadtpläne, Autoverleih oder soziokulturelle Hintergründe Marokkos erfahren will, wird nicht umhin kommen, sich einen richtigen Reiseführer zu besorgen. Hilfe bei dieser Kaufentscheidung liefert die Auflistung empfehlenswerter Marokko-Reiseführer. Um einen ersten Eindruck über das Reisen in Marokko zu gewinnen, lohnt ein Blick in dieses kostenlose pdf-Dokument aber auf jeden Fall!

  • Reise Know-How: Reisetipps für Marokko (pdf-Dokument, 84 Seiten, 3,1 MB)

Zeitumstellung: Wann wird in Marokko an den Uhren gedreht? *Update*

uhr oman

In Europa wurden die Uhren bereits am 31. März auf die sogenannte Sommerzeit umgestellt, in Marokko ist es am 28. April soweit. Um 2 Uhr morgens werden dann die Zeiger eine Stunde vorgedreht — den Menschen wird gefühlt eine Stunde genommen. Read more

Allgemeine Tipps für Rundreisende in Marokko

Foto einer traditionellen Teekanne auf einer Dachterrasse in Marrakesch, Marokko.

Studien- und Rundreisen sind ein beliebtes Format, um auf einer organisierten Reise das Königreich Marokko jenseits eines Pauschalurlaubs am Strand von Agadir zu entdecken. Die meisten Rundreisen führen zu den vier Königsstädten Fès, Marrakesch, Meknès und Rabat, andere kombinieren eine Fahrt entlang der Straße der Kasbahs mit einem Ausflug in die Sahara. Nischenanbieter organisieren individuelle geführte Touren, zum Beispiel im Hohen Altas. Dem Angebot scheinen kaum Grenzen gesetzt, aber wer das Land wirklich kennenlernen will, sollte seine Reise möglichst bei einem spezialisierten Anbieter buchen, der auch Ziele jenseits der Hauptdestinationen im Programm hat. Read more

Marrakesch in 2 Tagen entdecken

marokko

Ob als Städte-Kurztrip oder als Zwischenstation auf einer längeren Rundreise — Marrakesch gehört zu jedem Urlaub in Südmarokko wie der Zucker zum Minztee. Hier verdichten sich nicht nur unsere Vorstellungen des Orients, sondern auch Sehenswürdigkeiten und kulturhistorische Stätten zu einem in jeder Hinsicht herausfordernden Programm. Wie man davon möglichst viel bewältigt? Mit lustvollem Tatendrang und guter Planung!

Zunächst einmal sind zwei Tage natürlich nicht annähernd genug Zeit, um Marrakesch kennenzulernen und sich in der “roten Stadt” wirklich wohlfühlen zu können, doch auch in kurzer Zeit kann man hier einiges erleben! Read more

Sehenswürdigkeiten in Marrakesch: der Djemaa el Fna

Wer eine Reise nach Marrakesch unternimmt, wird um einen Besuch des Djemaa el Fna kaum herumkommen. Auf dem “Platz der Geköpften” verdichten sich die Verheißungen und Bilder des Orients und man taucht ein in die Welt von 1001 Nacht.

“A la place? To the big square?” Wer durch die Suqs der Medina von Marrakesch streift und auf seine Umwelt einen verlorenen Eindruck macht, bekommt hier schnell Hilfe. Man hat das Gefühl, dass hier alle Wege zum Djemaa el Fna, dem zentralen Marktplatz in Marrakesch führen.

djemaa el fna morocco marrakech

(Foto: Trekking in Marokko)

WIE IN 1001 NACHT: GAUKLER, SCHLANGENBESCHWÖRER UND GESCHICHTENERZÄHLER

Auf dem Platz tobt das Leben. Das Hupen der omnipräsenten Mofas wird regelmäßig unterbrochen durch die gellenden Pfiffe und der Lockrufe der Orangensaftverkäufer, die aus ihren Buden heraus um Kunden buhlen, denen sie frischgepressten Saft anbieten. Read more

Sehenswürdigkeiten in Marrakesch: die Medersa Ben Youssef

Inmitten der quirligen Suqs von Marrakesch befindet sich eine der anmutigsten Sehenswürdigkeiten der roten Stadt: die Medersa Ben Youssef. Das sakrale Bauwerk diente einst als Hochschule für Koranstudien und Rechtswissenschaften, heute gehört es zu den wichtigsten kulturhistorischen Zielen in Marrakesch. Read more

Über den Ramadan in Marokko

Am 9. Juli begann der diesjährige Ramadan, der traditionelle und religiös bestimmte Fastenmonat im islamischen Kalender. Von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang verzichten die praktizierenden Gläubigen auf Essen und Trinken, davon ausgenommen sind Schwangere, Kranke und Kinder.

Während dieser Zeit folgt das Leben in Marokko einem anderen, einem ruhigeren Takt. Die sonst so regen Händler sitzen ermattet in ihren Läden und sehnen sich nach dem Untergang der Sonne, die das Fastenbrechen einläutet. Ich bin gerne während des Ramadan in Marokko und verzichte dort ebenfalls darauf, tagsüber zu essen oder zu trinken — zumindest in der Öffentlichkeit. Gleichsam genieße ich Ruhe, die als Ergebnis einer allgemeinen Mattheit vorherrscht und das sonst turbulente Marktleben auf angenehme Art entschleunigt, obwohl viele Fastende nicht entspannt sind, sondern abgespannt und müde. Ein positiver Effekt des Fastenmonats ist, dass man weit weniger Touristen antrifft.

Ramadan Marokko Katzen

(Foto: Trekking in Marokko)

Für Reisende bedeutet der Ramadan ein paar Einschränkungen, da viele Restaurants und Cafés tagsüber geschlossen bleiben. Es wird nachts gegessen und gefeiert — viele versuchen, am nächsten Tag möglichst lange zu schlafen. Brot ist häufig nur abends erhältlich und viele Banken sind nur vormittags geöffnet. Es fahren manchmal weniger Busse und zum Ende des Fastenmonats, das in familiärem Kreis mit einem dreitägigen Fest gefeiert wird, sind sehr viele Marokkaner zu ihren Verwandten unterwegs.

Der Ramadan hat aber auch eine politische und populistische Dimension, um die es in einem hörenswerten und aktuellen Feature von Alexander Göbel (ARD-Hörfunkstudio Rabat) geht. Er berichtet vom Verschwinden ramadanfreier Zonen, vom Distinktionspotenzial des Fastenbrechens und verweist auf die zunehmende Kontrolle des öffentlichen Raums in Marokko, mit der politischer und sozialer Druck auf Fastenbrecher ausgeübt wird. Fasten als Herrschaftsinstrument, das die Illusion einer gemeinsamen Identität aufrecht erhält. Nicht politisch, aber dafür umso persönlicher, beschreibt Carissa D. Lamkahouan in einem aktuellen Text für die Islamische Zeitung die Tradition des Ramadan und fokussiert dabei vor allem auf das gemeinsame Fastenbrechen im Kreis der Familie.

  • Ramadanfreie Zonen gibt es nicht mehr (ARD, 10.07.2013)
  • Durch die Erinnerungen verbunden (Islamische Zeitung, 14.07.2013)

Was habt ihr für Erfahrungen mit dem Ramadan in Marokko gemacht?

Ramadan-Termine:

Ramadan 2013: 09.07  – 07.08.
1. Tag des Ramadanfests: 08. Aug. 2013
2. Tag des Ramadanfests: 09. Aug. 2013
3. Tag des Ramadanfests: 10. Aug. 2013

Ramadan 2014: 28.06. — 27.07.
1. Tag des Ramadanfests: 28. Juli 2014
2. Tag des Ramadanfests: 29. Juli. 2014
3. Tag des Ramadanfests: 30. Juli. 2014

« Older Entries