Kontakt

Für Fragen, Kooperationsangebote, den Wunsch nach individueller Beratung, Sponsoring oder Anregungen schreiben Sie mir bitte eine E-Mail.

Joachim Schmidt
Gützkower Straße 17
17489 Greifswald
info[at]trekking-marokko.de

31 comments

  • Spannende Homepage!
    Bin gerade auch in Marokko seit 4 Monaten und überlege mir auch im April auf den Toubkal zu gehen und mich da auszutoben 🙂
    Braucht man im April Steigeisen oder hat es keinen Schnee mehr?

    Hier ein paar Eindrücke von meiner Reise:
    http://www.fabian-wagner.ch/marokko

    • Im April kann dort oben noch eine ganze Menge Schnee liegen und viele Leute sind mit Steigeisen unterwegs. Die kannst du dir zum Beispiel in Imlil ausleihen. Es gibt aber auch Leute, die mit Wanderstiefeln und -stöcken losziehen und das auch hinkriegen. Letztlich wird das vermutlich davon abhängen, wie sich das Wetter in den nächsten Wochen macht. Wenn du die Zeit hast, warte vielleicht bis Mai, oder überlege doch mal, stattdessen Richtung Djebel Saghro unterwegs zu sein.

  • Hallo,
    wenn ich mir die Wettervorhersage für Imlil Mitte August ansehe (~40°C) ist es wohl eher nicht so ratsam den Toubkal während dieser Zeit zu besteigen, oder? 😉
    Gruß
    Jan

  • Sehr geehrte Damen und Herren,
    Meine Freundin hat einen Pass aus dem Kosovo und eine unbefristete deutsche Aufenthaltsgenehmigung.
    Haben bereits einen Urlaub in Marokko gebucht. Werden dort alle Visa ausgestellt an solche Fälle?
    Ich bitte nur um eine unverbindliche Auskunft gemäß Ihrer Erfahrungen
    Liebe Grüße, Manuel Lyska

  • In der aktuellen Version des Lonely Planets von August 2014 wird die Strecke von Imlil nach Setti Fatma als nicht mehr attraktiv beschrieben, da 2/3 der Strecke asphaltiert seien. Das ist schlampig recherchiert und entspricht nicht der Wahrheit. Wir sind im Sepember 2014 die Strecke von Setti Fatma nach Imlil gelaufen (ohne guide) entsprechend der Beschreibung auf dieser Seite (vielen Dank für die Infos, das hat uns super geholfen!). Es gibt ein Straßenstück zwischen Tizi n’Tamert und Tachedirt (besser: wie beschrieben nur bis Abzweigung nach Ouaneskra laufen), das sind aber nur zwei bis drei Stunden auf einer Dreitageswanderung! Der Rest geht traumhaft autofrei! Noch ein Tipp: Dank dem Toubkal-Marathon gibt es rote Punktmarkierungen, denen kann man oftmals folgen.

  • Hallo,
    wir haben für Mitte/Ende März ein Trip nach Marokko gebucht und würden auch gern 2-3 Tage im Atlas wandern.
    Wir sind zu zweit und beide sportlich fit, aber besitzen nur wenig Bergerfahrung.

    Ist die Toubkal Besteigung zu der Zeit möglich? Oder gibt es andere Touren oder Gipfel, die zu dieser Jahreszeit eher zu empfehlen wären?

    Liebe Grüße
    Mario

  • Mit Wetterprognosen bin ich vorsichtig, aber Ende März wird auf dem Toubkal ab einer bestimmten Höhe bestimmt noch Schnee liegen. Man kann sich in Imlil theoretisch Steigeisen ausleihen, Wanderstöcke wären sicher auch eine gute Maßnahme. Wenn es nicht unbedingt der Toubkal sein muss, dann wandert doch von Imlil nach Setti Fatma. Das könnt ihr prima alleine und auch mit wenig alpiner Erfahrung machen, an einigen Stellen sind auch die Wege markiert: http://trekking-marokko.de/trekking-touren/von-imlil-nach-setti-fatma/

  • Was würden Sie sagen, wie sieht die Lage jetzt aus? Ist ein Urlaub in Marrakesch unbedenklich? Mein Freund und ich, wir würden dieses wunderschöne Land so gerne besuchen.

  • Hallo,
    ich habe vor, im November 2 Wochen in Marokko zu verbringen. Die 2. Woche möchte ich Marrakesch ansehen, bzw. eine Wanderung durchs Atlas-Gebirge mit Toubkal-Besteigung machen.
    Wie ist das Klima dort Mitte November?
    Ich bin Anfänger, was Berge angeht, aber sportlich fit (Marathoni). Soll ich mir vor Ort einen Guide suchen?
    Vielen Dank für die tollen Infos auf dieser Seite! 🙂

    • In Marrakesch sollte es angenehm warm sein und tagsüber mehr als 20°C haben, nachts kann es Mitte bis Ende November auf unter 10°C abkühlen. Auf dem Toubkal ist auf jeden Fall mit niedrigeren Temperaturen und Schnee zu rechnen. Sie sollten sich darauf einstellen und entsprechend ausrüsten. Wir Schneetouren sollten Sie auf jeden Fall einen Guide dabei haben. In der Umgebung von Imlil gibt es allerdings auch Touren, die nicht so hoch führen und unter der Schneegrenze bleiben. Mehr dazu z.B. in diesem Trekking Guide: http://trekking-marokko.de/literatur/moroccan-atlas-guide/

  • Wir waren letzte Woche in Marrakesch und es war wunderbar. Die Menschen sind sehr freundlich und Angst ist das letzte, was man dort haben muss! Als Frau wird man mit viel Respekt behandelt, vorallem von den marokkanischen Männern. Auch, dass wir nicht verheiratet sind hat niemanden gestört. Ich kann eine Reise nach Marokko nur empfehlen

  • Sabine Harms-Karla

    Lieber Joachim,

    ich veranstalte vom 12.-19.9 und vom 7.-14.11.2015 zwei Sahara-Trekking Touren in Südmarokko (mit Qigong in der Wüste).

    Meine 1. Tour im April war super! Gibt es eine Möglichkeit, die Termine bei dir zu veröffentlichen oder hast du sonst iwelche Tipps für mich, wie ich das bekannter machen kann?

    Ich freue mich auf deine Antwort.

    Vielen Dank und beste Grüße aus Timmerhorn (Nähe Hamburg)
    Sabine

  • Leonore Stephan

    Hallo Joachim,
    wir sind am 4.6. von einer Marokkotour mit Familie inklusive Toubkalbesteigung zurückgekommen und ich muss sagen, dass diese Website eine sehr gute Anregung und praktische Begleitung für diese Tour war, vielen Dank dafür! Der Toubkal war Ende Mai oben überraschend kalt und mit viel Restschnee, aber ohne Steigeisen besteigbar, auch für unseren (fitten) 8-jährigen Sohn. Alpine Wetterverhältnisse sollte man auf jeden Fall einplanen und sich nicht drauf verlassen, dass man ja im „heißen“ Afrika ist…
    Herzliche Grüße aus Heidelberg
    Leonore

    • Vielen Dank für das Lob. Ihr habt euren achtjährigen Sohn zum Bergsteigen motivieren können und ihn dazu gebracht, auf den Toubkal zu besteigen? Wahnsinn! Ich hoffe, ihr hattet eine schöne Reise und habt Lust auf mehr bekommen!

  • Hallo Joachim,schöne Grüße aus der Eifel.Wir,3 Bergwanderer ,Ü50,wollen Ende Mai über Ilmil zum Refugio Toubkal oder Les Mufflons. Anschließend auf den Toubkal. Muß oder kann man dort buchen ? Gibt es Betten/ Lager und braucht man Schlafsäcke? Wir wollen auch einen Bergführer buchen,aber vor Ort in Imlil. Im Voraus schon DANKE für Deine Antwort.

    • Hallo,
      Ich würde an eurer Stelle mindestens eine Nacht vorher in Imlil buchen, man kann dort aber auch mehr Zeit verbringen und noch eine schöne Tagestour machen, bzw. in Ruhe einen Bergführer suchen und alles für die Tour planen, ein paar Unterkünfte in Imlil sind hier gelistet: http://trekking-marokko.de/trekking-touren/toubkal/startpunkt-imlil/

      In Imlil gibt es eine Art Bergsteigerzentrum, das Führer vermittelt. Vorsicht vor nicht zertifizierten Führern, die euch gleich abfangen und eine Tour aufschwatzen wollen, kaum dass ihr das Grand Taxi verlassen habt. Ihr könnt einen Platz im Schlafsaal oder ein Doppelzimmer in der Refuge online buchen (http://www.refugetoubkal.com/uk/), der Bergführer wird euch aber sicher in einer der beiden Refuges (Moufflons /CAF) anmelden und dort vorher anrufen. Decken sind in den Hütten vorhanden, ich würde mir aber noch zusätzlich Schlafsäcke mitnehmen. Ihr könnt den Teil eures Gepäcks, den ihr während der Toubkal-Tour nicht braucht, sicher in eurer Unterkunft in Imlil lassen.

      Viel Vergnügen und schick doch bitte einen Link, falls ihr einen Erfahrungsbericht veröffentlicht!

      • Vielen Dank für die Tipps natürlich übernachten wir vorher in Ilmil und nochmal in Aroumd,soll ja keine Speedtour werden. Bis bald Bruno

  • Hallo Joachim,ich möchte Ende Mai mit 2 Freunden auf den Nebel Toubkal mit Führer.Unterkunft in Ilmil und Aroumd ist gebucht. Sollten wir im Refugio auch reservieren oder macht das der Bergführer? Frage Nr. Zwei: Braucht man im Refugio einen Schlafsack,oder gibt es Decken? Mit Inlett würde das ja langen. Für Deine Antwort jetzt schon vielen Dank und Grüße aus der Eifel. Bruno

  • Hallo, besteht von Imlil oder Asni die Möglichkeit mit einem Grand Taxi oder Bus über den Pass nach Taroudant zu kommen?

    • Ja, ein Grand Taxi wird man auf jeden Fall finden und da kann man alles direkt am Wagen aushandeln. Ich bin von Taroudant mit Zwischenstopp in Oulad Berhil die Strecke nach Asni auch schon mit dem Bus gefahren.

  • Hallo,
    wir wollen Anfang Oktober die Tour von Imlil nach Setti Fatma machen. Voraussichtlich werden wir kein Zelt dabei haben. Ist es empfehlenswert bzw. möglich die Unterkünfte in Tacheddirt und Timichi im Voraus zu buchen? Oder kann man sich darauf verlassen, in den Orten spontan eine Unterkunft zu finden?
    Herzliche Grüße,
    Meike

    • Liebe Meike,
      Grundsätzlich hängt das davon ab, wo ihr eure Komfortzone verortet. Ich würde mir die Nacht in Imlil und die Übernachtung in Tachedirrt vorab sichern. Empfehlen kann ich dir das Hotel Tigmi Tachedirrt. Für Timichi würde ich nichts vorab buchen. Die Leute von der Gîte sind so bemüht, dass sie einem kaum im Oktober die Tür vor der Nase zuschlagen würden. Ich glaube auch kaum, dass zu dieser Zeit besonders viele Leute unterwegs sein werden. In Setti Fatma werdet ihr keine Probleme haben bzw. vielleicht schon im Taxi nach Marrakesch sitzen. Die Wasserfälle kann man natürlich trotzdem noch mitnehmen. Schöne Reise und berichtet mal, wie es war!

      • Bezüglich des Komforts reicht uns quasi eine Matratze auf dem Boden 😉 Wir sind mit eher wenig Budget unterwegs. Danke für die schnelle Antwort! Ich werde berichten wie’s war!

  • Hallo alle miteinander,

    Meine Lebensgefährtin und ich reisen Mai diesen Jahres nach Marokko. Während unseres Aufenthalts in Marrakesch würden wir gerne in einer 3 Tagestour auf den Toubkal Wandern.
    1 Tag Aufenthalt in Imlil, damit wir uns an die Höhe gewöhnen können und 2 Tage für den Auf und Abstieg.

    Ich hoffe mir kann hier bei 2 Grundsätzlichen Fragen geholfen werden.
    Wie würdet ihr die Anforderungen für diese Trekkingtour bewerten?
    Meine Freundin und ich sind durchschnittlich bis überdurchschnittlich sportlich. Ich durch Kampf und Kraftsport sie durch´s Tanzen. Wir sind jedoch keine Erprobten Wanderer oder Kletterer.
    Tagestouren im Harzgebirge sind das einzige was wir vorweisen können.
    Ist diese Tour jemandem mit unserer Erfahrung und Verfassung zu zu trauen?

    Meine zweite Frage wäre über die Organisation. Tui bietet genannten 3 Tagesausflug inkl. Übernachtungen Verpflegung Reiseführer und weiteres für 200 Euro pP an.

    Kann man hier günstigere Anbieter empfehlen, oder ist es durchaus ohne große Schwierigkeiten möglich sich
    in Imlil selbst einen Reiseführer und die Übernachtungen zu sichern?
    Was wäre eine gute Anlaufstelle um diese Sachen für sich zu Reservieren?

    Danke für eure Hilfe.

    • Hi Benjamin,

      Vielen Dank für deinen Kommentar. Ich beantworte gleich mal deine Fragen so gut ich kann:

      „Wie würdet ihr die Anforderungen für diese Trekkingtour bewerten?“
      Es ist anstrengend, aber man muss kein durchtrainierter Alpinist dafür sein. Kletterpassagen gibt es keine, es geht halt nur beständig bergauf. Ich würde auf jeden Fall darauf achten, nicht das gesamte Reisegepäck mit auf den Gipfel (oder zur Refuge) zu nehmen, sondern das in Imlil oder Marrakesch zu lassen. Physisch würde ich euch das nach deiner Beschreibung zutrauen. Schau sonst einfach mal bei YouTube nach Toubkal-Videos, da siehst du, dass auch Untrainierte es da irgendwie hochschaffen!

      „Kann man hier günstigere Anbieter empfehlen?“

      Ja, die Tour geht günstiger bzw. für denselben Preis noch etwas abwechslungsreicher. Schau mal hier: http://trekking-marokko.de/trekking-touren/toubkal/organisierte-touren-auf-den-djebel-toubkal/

      „Ist es durchaus ohne große Schwierigkeiten möglich sich in Imlil selbst einen Reiseführer und die Übernachtungen zu sichern?“

      So bald du das Taxi in Imlil verlässt, bist du von potenziellen Bergführern umgeben, die von dir gerne als Guide angeheuert werden wollen. Es gibt in Imlil auch eine Bergführerschule und eine Anlaufstelle für offizielle Guides. Bergführer vermittelt auch Mohammed Aztat, der einen Trekkingshop und ein kleine Herberge in Imlil betreibt (http://www.atlastrekshop.com/).

      Wenn ihr das auf eigene Faust macht und nicht im Rahmen eines organisierten Ausflugs, dann würde ich die Übernachtung rechtzeitig vorher über Booking.com buchen. Hier findet ihr eine Auswahl interessanter Hotels und Gîtes: http://trekking-marokko.de/trekking-touren/toubkal/startpunkt-imlil/

  • Hallo liebe Freunde,

    anbei erstmal vielen dank, für die erste Hilfe.
    Das Hotel in Imlil ist nun gebucht, genauso wie das Zimmer im Refugee.
    Danke für die Hinweise und Tipps.

    Einen Guid werden wir vor Ort in Imlil suchen wie von euch vorgeschlagen. Dort werden wir dann auch entscheiden ob wir einen Esel für die Rücksäcke suchen werden. Wobei wir versuchen werden mit dem Gepäck nicht über 10 Kilo pP zu kommen.
    Nach Imlil werden wir mit dem Taxi von Marrakesch aus fahren.

    Gern würde ich eure Hilfe nocheinmal für 2 Fragen in Anspruch nehmen.

    Die erste wäre, was für die 2tätige tour an Gepäck unverzichtbar ist. Wir haben noch keine solche Unternehmung mitgemacht und haben angst etwas wichtiges zu vergessen.
    Welche Bekleidung ist angemessen für Mai. Lange Hosen / lange unterhosen/ Pullover Jacken / Regenjacken / Windbreaker?

    Die zweite Frage wäre die Schuhwahl.
    Habt ihr für die Tour normale bis schwere Trekkingschuhe verwendet? Oder ist es ratsam aufgrund der Höhe und gegebenheiten Bergschuhe zu verwenden?
    Im Fachgeschäft und Internet raten sie zu Schuhen der Kat B/C bzw. C
    Ich habe nun Bergschuhe Kat C. mit steifer Sohle und Schaft, bin mir jedoch nicht sicher ob das für den Toubkal to much ist.
    Was meint ihr?

    Liebe Grüße
    Benjamin und Franzi

    • Hallo,

      Ich würde auf jeden Fall eine lange Unterhose mitnehmen. Einerseits ist es auf Höhe ganz schön kalt, andererseits neige ich persönlich nach körperlichen Herausforderungen dazu, abends zu frieren. Mehr Ideen, was man einpacken sollte, gibt es hier: http://trekking-marokko.de/ausrustung/packliste/

      Was die Schuhe angeht, so bin ich damals mit Kat. B Schuhen auf den Toubkal und habe beim Aufstieg einiges an Sohle zurückgelassen. Ich würde definitiv zu B-C bis C raten.

  • Paul Klostermann

    Sehr geehrter Herr Schmidt,

    meine Frau und ich, beide Mitte 60, würden gerne eine „Wüstentour“ machen. Der vielen Fragen wegen, die nun anfallen, würde ich Sie gerne anrufen. Bitte teilen Sie mir Ihre Tel.Nr. mit.

    Mit freundlichen Grüßen
    Paul Klostermann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.