Tag Archives: Guelmim

Reisebericht: Marokko-Umrundung im umgebauten LKW

Mitte Dezember sind Heike und Herrmann aus Hessen mit einem umgebauten LKW nach Marokko aufgebrochen, um während der kommenden Monate bis zur Westsahara vorzustoßen, das Königreich entgegengesetzt dem Uhrzeigersinn zu umrunden und nach Deutschland zurückzufahren. Ein Reisebericht für Offroadfans und Selbstfahrer.

Heike und Hermann sind reiseerfahrende Mittfünfziger, die bislang nicht nur auf anspruchsvolle Touren durch Algerien, Mauretanien, Namibia, Oman, Libyen oder den Jemen zurückblicken können, sondern die seit 1993 bereits sieben Mal in Marokko unterwegs waren und nun zum achten Mal aufgebrochen sind, um das Königreich zu erkunden und ihrer Wüstensehnsucht nachzugeben. Gemeinsam mit ihrem Hund Aspros und dem “HerrMAN” genannten, umgebauten MAN LAEC-LF, sind sie seitdem 5500 Kilometer durch Marokko gefahren.

Offroad-in-Marokko-by-HerrMAN-auf-reisen

(Foto: www.marokko2015.wordpress.com)

Die Anreise führte die beiden Hessen durch Frankreich und Spanien, wo sie von Algeciras nach Tanger übersetzten, die Atlantikküste entlang bis in die Westsahara fuhren und schließlich von dort über den Südosten Marokkos zurück nach Tanger reisten. Inzwischen hat der “HerrMAN” wieder europäischen Asphalt unter den Rädern und die Reise ist nähert sich nach gut zwei Monaten ihrem Ende.

Reisebericht bietet Infos über Pisten und Stellplätze

Read more

Tote und Vermisste nach heftigen Überschwemmungen in Südmarokko

Heftige Regenfälle haben in der vergangenen Woche verheerende Überschwemmungen in Südmarokko verursacht, die bis heute mehr als 35 Menschenleben forderte. Betroffen war vor allem die Provinz Guelmim. Weitere Regenfälle werden angekündigt.

Am Fuß des Antiatlas fielen bei Starkregen in der vergangenen Woche zwischen 80 und 100 Liter Wasser pro Quadratmeter. Die trockenen Böden können nur wenig Wasser aufnehmen, so dass die Regenmassen binnen kürzester Zeit trockene Flussbetten in reißende Flüsse verwandeln konnte. Die schlammigen Fluten brachten Brücken zum Einsturz, unterspülten Straßen, zerstörten Häuser und rissen Autos mit sich.

Naturkatastrophe Überschwemmung in Marokko (Screenshot euronews)

Marokkanische Rettungskräfte waren seitdem mit Hubschraubern und Schlauchbooten im Einsatz, ihre Arbeit wird jedoch durch zahlreiche unpassierbare Straßen erschwert. Besonders tragisch traf diese Naturkatastrophe den Politiker Rashid El Masoudi (PDJ), der 14 Familienangehörige, darunter seine Ehefrau und seine Tochter, in den Fluten verlor. Die Zahl der Todesopfer wird inzwischen auf 35 beziffert, weitere Personen werden noch vermisst.

Verheerende Überschwemmungen zerstören Brücken und machen Straßen unpassierbar Read more