Kreuzfahrt-Logbuch der „Queen Elisabeth“

Kreuzfahrten sind wieder im Kommen und erfreuen sich neuer Beliebtheit. Doch über das Leben an Bord eines Kreuzfahrtschiffes erfährt man relativ wenig. Knüpft eine Reise dieser Art heute noch an den schwelgerischen Luxus an, wie ihn zum Beispiel die aufwändige Hollywood-Produktion Titanic vermittelte?

Die britische Reederei Cunard bietet weltweit Fahrten dieser an. Ihre Flotte besteht aus den drei Schiffen Queen Mary 2, Queen Victoria und Queen Elisabeth. Die 294 Meter lange Queen Elisabeth hatte ihre Taufe im Oktober 2010 und ist ein dementsprechend modernes Schiff. Hier finden über 2000 Passagier Platz, die während ihrer Reise von einer mehr als 1000 Mitglieder starken Crew bespaßt und versorgt werden.

Von Spanien über Portugal und Marokko bus zu den Kanaren

Ein Reisebericht einer Kreuzfahrt auf der Queen Elizabeth gibt einen kleinen Eindruck, wie sich diese Art zu reisen anfühlt und was alles zu beachten ist. Die Reise führte vom spanischen La Coruna über Porto und Lissabon nach Casablanca, von wo aus es auf die Kanarischen Inseln Lanzarote, Teneriffa, Gran Canaria und Madeira weiterging. Tage auf See wechselten sich mit vielen Gelegenheiten ab, die angelaufenen Städte zu erkundigen oder sogar kleine Ausflüge in die Gegend zu machen.

imagefilm-elisabeth(Filmstill)

Die kurzen Beschreibungen der angelaufenen Häfen sind mit ein paar touristischen Tipps und Sehenswürdigkeiten angereichert. Auf der Seite werden weiterhin grundsätzliche Informationen über eine solche Reise gegeben, zum Hinweise und Empfehlungen zu Impfungen, zu Medikamenten, für schwangere Frauen sowie für Passagiere mit körperlichen Behinderungen.

Strenge Dresscodes und flexible Küchenchefs

Die Küche an Bord kann sich auf spezielle Ernährungsweisen ihrer Passiere einstellen, so sind natriumarme, fettarme und zuckerreduzierte Kost, die Verpflegung für Menschen mit Laktose-Intoleranz und eine milchfreie, glutenfreie, weizenfrei oder vegetarische Kost kein Problem. Auch bestimmte Babynahrung oder tiefgefrorene koschere Mahlzeiten können vorab bestellt und organisiert werden.

Ein zentraler Punkt betrifft die Freizeitgestaltung an Bord beziehungsweise das, was man dabei trägt. Eine Kleiderordnung mahnt zur Disziplin und verhindert beim Candle-Light-Dinner Jogginghosen und Shorts, die an Bord außerhalb des Sportbereichs nicht gestattet sind. Alle Gäste werden eindringlich darum gebeten, den Dresscode einzuhalten und sich der Kleiderordnung, die hier „Kleidervorschlag“ heißt, zu fügen. Unterschieden wird zwischen formellen Stil, semi-formellen Stil und „elegant casual“.

Auf den Fotos und im Image-Film kriegt man schon eine Ahnung des luxuriösen Innern der Queen Elisabeth. Das Ambiente wird geprägt von poliertem Holz, schweren Teppichen und glänzendem Marmor — also doch Titanic-Atmosphäre. An Bord gibt es mehrere Boutiquen und ein umfangreiches Freizeitangebot von Spa bis Pool, von der Gartenlounge über den eigenen Golfplatz. Im großen Veranstaltungssaal, dem Royal Theater, finden aufwendige Shows und Konzerte statt.

Im Fahrtenkalender der Queen Elisabeth steht für dieses Jahr noch keine Kreuzfahrt nach Marokko, momentan befindet sich das Schiff zwischen den Jungferninseln und den Bahamas.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.