Category Archives: Touren

Rundreisen durch die vier marokkanischen Königsstädte

So verschieden wie Marokko selbst sind auch die unterschiedlichen Urlaubsgäste, die das Königreich besuchen. Bade- und Pauschalurlauber fahren tendenziell nach Agadir, Surfer zieht es nach Taghazout, Sahara-Fans in die Wüste, Bergsportler in den Hohen Atlas — wer nicht in diese vereinfachten Kategorien eingeordnet werden kann, reist entweder mit dem eigenen Auto umher oder ist Städte- und Kulturtourist. Read more

Aktivurlaub in Marokko: Trekking-Ausflug in den Hohen Atlas

In Marokko gibt es auch abseits der Rundreisen durch die Königstädte, der geführten Touren in die Sahara oder der weiten Atlantikstrände im Westen des Landes viel zu entdecken. So laden zum Beispiel der Hohe und der Mittlere Atlas, das Rifgebirge sowie der Antiatlas zu Ausflügen in die marokkanische Bergwelt ein.

ouaneskra-tal-marokko

Für Wanderungen in Marokko bieten sich sehr viele Touren unterschiedlicher Länge und Schwierigkeitsgrade an. Eine sehr einfache Trekking-Tour, die auch auf eigene Faust, ohne Zelt und große Campingausrüstung möglich ist, ist die dreitägige Wanderung von Imlil nach Setti Fatma.

Diese Strecke ist 30km lang und führt durch die schroffen Berglandschaften des Hohen Atlas, durch das fruchtbare Ouaneskra-Tal und sehr ursprüngliche Berberdörfer. Der höchste Punkt der Tour liegt dabei auf 3172 Metern.

Wie nahe dieses Gebiet an Marrakesch liegt, zeigt die digitale Karte, auf der einige der Dörfer, die man auf der Wanderung durchstreift, markiert sind. Von Marrakesch aus braucht man nur etwa zwei Stunden, um zu den Startpunkten Imlil oder Setti Fatma zu gelangen. Weitere Informationen zu dieser Strecke, eine ausführliche Tourbeschreibung sowie eine Bildergalerie sind im Artikel zur Trekking-Tour von Imlil nach Setti Fatma gesammelt und zusammengefasst. Weitere interessante Reiseideen findet ihr auf 100urlaubsziele.de!

Toubkal im Januar 2012

Die beste Zeit, um relativ unbeschwert auf den Toubkal zu steigen, ist zwischen April und Oktober. Im Winter muss man sich auf Regen und Schnee einstellen, dafür ist es allerdings sehr viel einsamer auf dem Berg und der sonst rege Toubkal-Tourismus nimmt etwas ab.

Im Januar waren vier junge Männer auf dem Gipfel und hielten ihre Eindrücke mit ihrer Kamera fest. Hier kriegt man einen ganz guten Eindruck, wie es vor zweieinhalb Monaten dort oben aussah und dass um diese Zeit Steigeisen notwendig sind.

Trekking in Marokko: In drei Tagen von Imlil nach Setti Fatma

Eine neue Tour ist online und diese Wanderung kann man hervorragend mit einer Besteigung des Djebel Toubkal verbinden! Die dreitägige Trekking-Tour beginnt in Imlil und führt nach Setti Fatma. Auf dem Weg besteigt man mit dem Tizi n’ Tamatert (2.279m) und dem Tizi n’ Tacheddirt (3172m) zwei hohe Pässe.

Obstgärten, Hochgebirge und ursprüngliche Berberdörfer

Die Strecke führt durch Felder und Obstgärten, an einem Pinienwäldchen entlang und schließlich in das fruchtbare Ouraneskra-Tal. Nach dem Tizi n’Tacheddirt passiert man sehr ursprüngliche Berberdörfer, die von der Außenwelt zwischen November und März weitesgehend abgeschlossen sind. Hier gibt es noch Orte ohne Anschluss an das marokkanische Stromnetz.

Ein spektakulärer Streckenabschnitt führt durch ein Flussbett bis Setti Fatma. Dort angekommen, geht es mit dem Taxi zurück nach Marrakesch. Alternativ kann man diese Tour auch andersherum gehen und von Marrakesch nach Setti Fatma fahren, um von dort aus nach Imlil zu laufen.

In der Tourbeschreibung findet ihr Informationen über die Strecke, Hinweise zu Unterkünften und zum notwendigen Lebensmittelvorrat, viele Fotos, weiterführende Literaturempfehlungen und Links zu dringend benötigtem Kartenmaterial. Diese Informationen werden in unregelmäßigen Abständen ergänzt und gegebenenfalls aktualisiert. Diese Wanderung ist auch für Anfänger geeignet!

trekking in marokko imlil setti fatma

Die Toubkal-Tour ist online

Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne und so geschieht es auch auf Trekking in Marokko, denn seit gestern Nacht ist die erste Trekking-Tour online: die Besteigung des Djebel Toubkal — mit 4167m der höchste Berg Nordafrikas. Für diese Wanderung braucht man nur 2 Tage, man kann sie aber auch auf die umliegenden Gipfel ausdehnen.

In der Beschreibung findet ihr Informationen über Imlil und Aroumd, die Anreise und die Route auf den Toubkal hinauf, Fotos und weiterführende Literaturempfehlungen. Diese Informationen werden in unregelmäßigen Abständen ergänzt und gegebenenfalls aktualisiert.

Hier geht es zur Toubkal-Tour!toubkal besteigung tour

Recent Entries »