Verdichtet: Marokko als 5-Minuten-Lovestory in HD

Im Frühjahr 2013 war der Filmemacher Vincent Urban mit seinen Freunden Clemens Krüger und Stefan Templer in Marokko. Auf dem Programm standen dort drei Wochen mit dem Landrover, um möglichst eindrückliche Aufnahmen mit nach Hause zu bringen. Das Ergebnis ist faszinierend.

Djemma el Fna Marrakesch

(Foto: Filmstill)

Urban setzt Marokko gekonnt in Szene und beweist dabei ein großes Gespür für die Gegensätze und Verbindungslinien von Natur und Kultur. In hochaufgelöster HD-Qualität nimmt er sein Publikum mit auf die Reise in das nordafrikanische Königreich, wo es zur hymnischen Klavierbegleitung von Poppy Ackroyd von der Sahara in den Hohen Atlas, weiter auf den Djemaa el Fna in Marrakesch, nach Essoauira, nach Chefchaouen, nach Fès, in den Anti-Atlas, nach Casablanca und in die Zedernwälder des mittleren Atlas geht. Gesponsort wurde die Filmexkursion von Sigma.

Und jetzt bitte Vollbild und die Boxen aufdrehen, denn dieser kurze Filme ist einer der schönsten seiner Art!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.