Tag 2: Aufstieg zum Gipfel und der Weg zurück

toubkal marokko aufstiegDer zweite Tag sollte wegen der Mittagshitze noch vor Sonnaufgang beginnen. Bis zum Gipfel sind es 3-4 Stunden Gehzeit. Von den beiden Hütten aus überquert man den Bach Mizane und steigt in das zunächst steile Seitental hinauf. Dabei hält man sich entweder rechts und nimmt den mühseligeren Weg nach oben über Schutt und Geröll, oder man wählt die linke Seite und geht durch die Rinnen.

Bald wird das Tal flacher, der Weg führt abwechselnd über Felsblöcke und Schuttfelder am Mizane-Bach entlang, bis man schließlich einen Talkessel erreicht. Von hier aus geht es rechterhand zur Toubkalscharte (Tizi n‘ Toubkal) und dann nach links über den südwestlichen Grat zum Gipfel, wo ein Gipfelkreuz das Ziel markiert.

Oben auf dem Gipfel des Djebel Toubkal hat man ein hervorragendes Panorama über den Hohen Atlas, wie diese 360°-Fotoanimation beweist.

Toubkal Gipfel Marokko gipfelkreuz djebel-toubkal Vom Gipfel aus schafft man es relativ mühelos in etwa 5-6 Stunden zurück nach Aroumd beziehungsweise nach Imlil. Erst wenn der Weg bergab führt und weniger anstrengend ist, nimmt man die Bergziegen wahr, die an den Hängen herumtollen und grasen. Von Imlil aus fahren täglich Taxis nach Marrakesch, die für diese Strecke etwa eineinhalb Stunden benötigen. Es bietet sich aber durchaus noch an, eine weitere Nacht in Imlil oder Aroumd zu bleiben und das famose Bergpanorama zu genießen. Wer weitere drei Tage Zeit hat, kann an die Toubkalbesteigung auch noch die kurze Trekkingtour von Imlil nach Setti Fatma hängen.

(Fotos: Fabrice Cadou/wikimedia, bigwalls.de, P. Kleinhorst/davbs)

Hier wird die Toubkal-Tour in 4 Kapiteln beschrieben:

  1. Startpunkt Imlil
  2. Aufstieg von Imlil bis zur Toubkal-Hütte
  3. Aufstieg zum Gipfel und der Weg zurück
  4. Toubkal: Praktische Informationen