Tag Archives: Wasser

Wandern in der Toskana: der Götterweg „Via degli Dei“

Der „Götterweg“ Via degli Dei, der die italienischen Städte Bologna und Florenz miteinander verbindet, führt im Laufe einer mehrtägigen Wanderung mehr als 120 Kilometer durch die Ausläufer der Apenninen in die Toskana. Ein kurzer Reisebericht jenseits der marokkanischen Wandergebiete.

Ein Reisebericht aus Italien passt thematisch überhaupt nicht zu dieser Seite, da jedoch deutschsprachige Informationen über diese Tour im Internet wirklich rar und weit verstreut sind, möchte ich in diesem Artikel ein paar Tipps und Links festhalten, die für die Wanderung des Götterwegs nützlich sein können.

Via degli Dei Panorama(Blick auf die Apenninen, Foto: Trekking Marokko) Read more

5-Tage-Trekkingtour im Djebel Saghro – ein Reisebericht

Der Djebel Saghro ist eines der empfehlenswertesten Trekking-Gebiete in Marokko. Diese Region liegt im Hohen Atlas zwischen den Ausläufern des Anti-Atlas und der Sahara. Begrenzt von den beiden Flüssen Dades und Draa, türmen sich monumentale Gebirgsketten zu einer eindrucksvollen Kulisse. Wer hier wandern geht, wird es zwar sehr viel ruhiger haben als am Toubkal, muss sich dafür aber auf widrige klimatische Bedingungen einstellen.

Trekking im Djebel Saghro Marokko, Zelt in den Bergen

(Filmstill)

70 Kilometer zu Fuß durch die dünnbesiedelten Berglandschaften Südmarokkos Read more

Reportage: Versandet — Wassermanagement in Marokko

Um die Region zwischen Zagora und M’Hamid geht es in der von 3sat ausgestrahlten Dokumentation Versandet — Wassermanagement in Marokko (2006). Wir befinden uns also am Rand der Sahara, dem „Bar bela ma“, wie die Wüste in der Sprache der Beduinen heißen soll.

sahara regen zagora marokko(Nach einem Starkregen in der Nähe von Zagora, Foto: Trekking in Marokko, 2004)

Desertifikation, also die zunehmende Ausbreitung der Wüste, ist bedauerlicherweise auch in Marokko beobachtbar. Die Reportage begleitet eine Kamelkarawane auf dem Weg durch die Wüste und stellt die Wissenschaftlerin Barbara Reichert (Universität Bonn) vor, die sich um eine Verbesserung des Wassermanagements bemüht und für den Erhalt dieses Kulturraums einsetzt. Dieser ist durch die Desertifikationsprozesse und einer zunehmenden Versalzung des Bodens als Lebensraum existenziell bedroht. Reicherts Prognose für den Ort M’Hamid sieht düster aus.

Eine sehenswerte Dokumentation über ein sehr ernstes und kaum aufzuhaltbare Problem.

Mehr Dokumentationen und Reportagen über Marokko sind in der Mediathek aufgeführt.