Tag Archives: Rif

Interview mit „Steppenwolf“ Martin: Schritt für Schritt zur individuellen Rundreise in Marokko – Teil 5

Im fünften Teil der Artikelserie über Rundreisen teilt Martin, der regelmäßig mit seinem geländegängigen „Zebra“ auf eigene Faust unterwegs ist, seine Erfahrungen in Marokko. Seine erlebnisreichen Touren hat er unter dem Pseudonym „Steppenwolf“ in diversen Reiseberichten beschrieben. In diesem ausführlichen Interview schildert er seine Begegnung mit Marokko, erzählt vom NIBRAS-Projekt und gibt Tipps für Selbstfahrer von A wie Ausrüstung bis Z wie Zoll.

rundreisen marokko interview steppenwolf

Teile der Artikelserie:

  1. Einleitung und Überblick
  2. Reisezeit, Routen und Regionen
  3. Anreise, Flug und Fortbewegung
  4. Hotels, Übernachtung und Unterkunft
  5. Interview mit Martin (Der Steppenwolf)

Martin, du bist schon mehrmals mit dem eigenen Fahrzeug in Marokko unterwegs gewesen und hast inzwischen viel von dem Land gesehen. Stell dich und dein Fahrzeug doch mal bitte in wenigen Sätzen denjenigen Lesern vor, die weder dich noch deine Berichte kennen.

Ich bin Baujahr 1957. Nach dem Hauptschulabschluss begann ich eine Ausbildung zum Buch- und Offsetdrucker und arbeitete nach der Ausbildung weitere 6 Jahre. Ich wollte dann einfach mal die Fachschulreife machen. Diese habe ich so recht und schlecht geschafft — war das härteste Jahr meiner Schul- und Studienzeiten. Habe dann gleich die Fachhochschulreife gemacht und danach wieder in meinem gelernten Beruf gearbeitet. Die Voraussetzungen für ein Ingenieurstudium der Druckereitechnik hatte ich ja. Diese Gelegenheit hatte ich dann als “Spätzünder“ genutzt. Danach arbeitete ich verschiedenen Positionen bei einem Druckmaschinenhersteller, einer Verpackungsdruckerei und in Handelsunternehmen. Seit 10 Jahren arbeite im Vertrieb in einem Unternehmen in Tuttlingen.

Mein Reisebegleiter ist das Zebra, das ich jedoch nur für Kurztrips und die herrlichen Reisen nutze. Dies hatte ich mit Folienresten beklebt. In Insiderkreisen ist dieser der Fahrzeugtyp als “Buschtaxi“ bekannt. Es ist ein Toyota Landcruiser der Serie J7. Die genaue Fahrzeugbezeichnung ist Toyota Landcruiser, Typ PZJ 75, Hubraum 3,5l, Motor: 5 Zylinder Diesel, 115 PS, 24 V Bordspannung und Baujahr 1992. Eine Rakete ist das ca. 2,8 Tonnen schwere Zebra nicht. Ich genieße jedoch jeden Kilometer, den ich damit fahre. Dieser Toyota ist ein robustes und elektronikfreies Fahrzeug, das fast überall repariert werden kann. Read more

Reisebericht: Mit dem Zebra nach Marokko #2

Im Dezember 2014 reiste der Steppenwolf mit seinem zebrafarbenen Landcruiser nach Marokko, um das Königreich beinahe komplett zu umrunden. Im Sommer hat ihn das Reisefieber wieder gepackt und er brach ein weiteres Mal nach Marokko auf, um dort abermals viele Eindrücke zu sammeln und liebgewonnene Bekannte zu treffen. 

Insgesamt fast 8000 Kilometer legte der Steppenwolf, dessen bürgerlicher Vorname Martin lautet, bei seiner Weihnachtstour im vergangenen Jahr zurück. Im August 2015 ist er erneut mit seinem Toyota Landcruiser PZJ 75 in Tuttlingen aufgebrochen, um abermals auf dem Landweg nach Marokko einzureisen. Drei Wochen sollte die Tour dauern, auf der er insgesamt 6850 Kilometer zurücklegte.

steppenwolf-marokko-unterwegs

Unterwegs auf einer Nebenstraße in Nordostmarokko (Foto: Steppenwolf)

Die Anreise führte von Tuttlingen über Frankreich nach Almeria. Von dort ging es mit der Fähre über das Mittelmeer in die nordöstliche Stadt Nador. Die Route führte die östliche Mittelmeerküste entlang bis kurz vor die algerische Grenze. Die nächsten Stationen waren Berkane, Taourirt, Midelt, Ouzoud, Khenifra, Azrou, Ifrane, Sefrou, Fès. Von dort ging es durch das Rif-Gebirge bis Ketama und Chefchaouen, weiter bis an die Mittelmeerküste nach Oued Laou und schließlich über Al Hoceima nach Nador und Melilla, von wo aus die Schnellfähre den Steppenwolf und sein Zebra zügig nach Malaga brachte.  Read more

Marokkanische Abgeordnete fordern Legalisierung von Cannabis

Teile der marokkanischen Regierung forderten in den vergangenen Wochen die Legalisierung des Hanfanbaus — wird in Marokko bald das Gras freigegeben?

Hanffeld Cannabis

Wie Die Welt vor kurzem berichtete, befürworten Abgeordnete der regierenden islamistischen „Partei für Gerechtigkeit und Entwicklung“ (PJD) eine Gesetzesvorlage der marokkanischen  Lobbygruppe „Netzwerk zur industriellen und medizinischen Nutzung von Marihuana“, die sich für die Legalisierung und wirtschaftliche Nutzung von Cannabis-Produkten einsetzt. Unterstützung für den Vorschlag gibt es auch aus den Reihen der Opposition. Read more

Offener Brief von Erika Därr über Reisewarnungen in Marokko

Die Reiseführerautorin Erika Därr kritisiert in einem offenen Brief an den deutschen Botschafter in Rabat die Sicherheitshinweise und Reisewarnungen des Auswärtigen Amts für Marokko und kommentiert sie mit eigenen Einschätzungen zur gegenwärtigen Situation.

klaus-erika-daerr-by-klausdaerr250

Erika Därr gehört definitiv zu den Marokko-Expertinnen im deutschsprachigen Raum. Sie besuchte das Königreich erstmals 1971, seitdem führten sie unzählige Reisen und Expeditionen in die Region. Sie ist die Autorin des wichtigsten deutschsprachigen Reiseführers für das Land, dem bei Reise Know-How erschienen Marokko-Handbuch für individuelles Entdecken (Rezension) sowie zahlreicher anderer Bücher über Nordafrika.

Die Publikation dieses Briefes erfolgt mit freundlicher Genehmigung von Frau Därr. Der besseren Lesbarkeit wegen, wurden einige Zwischenüberschriften ergänzt.

(Foto: Klaus Därr, 2000)

Allgemeine Hinweise für Marokko nicht zutreffend

Dass gleich zu Beginn der Marokko-Seite die allgemeinen Sicherheitshinweise zur Sahara kommen, irritiert Pauschaltouristen, die das Land nicht kennen und sich zum ersten Mal nach Marokko begeben wollen nachhaltig und schädigt die dortige Tourismusindustrie. Diese allgemeinen Informationen halte ich für die Nachbarländer auf jeden Fall zutreffend, aber nicht für Marokko. Die Grenzen Marokkos sind sehr gut überwacht und wie der In Marokko lebende Thomas Friedrich schreibt, nahezu undurchdringlich, das betrifft insbesondere die Region der Westsahara zu Algerien und Mauretanien mit dem elektronisch gesicherten Grenzwall. Read more

Marokkos Küsten aus der Vogelperspektive

Ein dreizehnminütiger Reportageausflug entlang der Küsten Marokkos — und das sogar im Wortsinn, denn in dieser Doku-Reihe wird das Land aus der Vogelperspektive entdeckt und abgefilmt.

marokko kueste tanger Read more

« Older Entries