Tag Archives: Legzira

Naturwunder: Felsformation von Legzira eingestürzt

Die spektakuläre Küstenlandschaft von Legzira ist in fast jedem Marokko-Reiseführer abgebildet und lockt viele Touristen an den Atlantik. Nun ist eins der beiden gigantischen Steintore zusammengebrochen.

Die faszinierenden Gesteinsformationen am einsamen Küstenort Legzira gehören zu den spektakulärsten Sehenswürdigkeiten, die Marokko zu bieten hat. Majestätisch thronen zwei gigantische Steintore über dem verlassenen Strand. Doch das atemberaubende Wunderwerk der Natur wurde Ende September 2016 leider stark beschädigt und eins der beiden Tore ist in sich zusammengebrochen.

legzira marokko

(Foto: Trekking Marokko)

Naturwunder Legzira hat der Witterung nachgegeben

Die Ursache für den Zusammenbruch wurde noch nicht offiziell mitgeteilt, aber es ist davon auszugehen, dass die durch abertausende Jahre Erosion entstandene Felsformation der Witterung nachgegeben hat. Bei dem Zusammensturz wurde glücklicherweise niemand verletzt. Bereits im März wurde auf der Südseite des eingestürzten Tores ein tiefer Riss entdeckt, nachdem ein Felsbrocken aus dem Tor gebrochen ist. Auf Twitter kursierte schnell ein Foto der eingestürzten Felsformation. Read more

Schlafende Schönheit Sidi Ifni

In der ZEIT erschien am 18. März ein lesenswerter Artikel über die marokkanische Küstenstadt Sidi Ifni. Der Ort liegt ungefähr 160 Kilometer südlich von Agadir. Die ehemalige Garnisionsstadt mit dem Beinamen Tor zur Sahara wurde 1934 von den Spaniern erbaut und ist ein schönes Beispiel für Art Déco in Nordafrika.

Einst lebten in Sidi Ifni 15.000 spanische Soldaten mit ihren Familien, die nach der Unabhängigkeit Marokkos und auf internationalen Druck hin 1969 den letzten spanischen Militärstützpunkt Marokkos verließen. Heute leben hier 20.051 Einwohner (Stand 2010). Der größte Wirtschaftszweig ist die Fischindustrie.

sidi ifni(Foto: Trekking in Marokko)

Der Artikel gibt einen schönen Einblick in die geruhsame Stadt, hier geht es zur Online-Version!