Tag Archives: Botschaft

Offener Brief von Erika Därr über Reisewarnungen in Marokko

Die Reiseführerautorin Erika Därr kritisiert in einem offenen Brief an den deutschen Botschafter in Rabat die Sicherheitshinweise und Reisewarnungen des Auswärtigen Amts für Marokko und kommentiert sie mit eigenen Einschätzungen zur gegenwärtigen Situation.

klaus-erika-daerr-by-klausdaerr250

Erika Därr gehört definitiv zu den Marokko-Expertinnen im deutschsprachigen Raum. Sie besuchte das Königreich erstmals 1971, seitdem führten sie unzählige Reisen und Expeditionen in die Region. Sie ist die Autorin des wichtigsten deutschsprachigen Reiseführers für das Land, dem bei Reise Know-How erschienen Marokko-Handbuch für individuelles Entdecken (Rezension) sowie zahlreicher anderer Bücher über Nordafrika.

Die Publikation dieses Briefes erfolgt mit freundlicher Genehmigung von Frau Därr. Der besseren Lesbarkeit wegen, wurden einige Zwischenüberschriften ergänzt.

(Foto: Klaus Därr, 2000)

Allgemeine Hinweise für Marokko nicht zutreffend

Dass gleich zu Beginn der Marokko-Seite die allgemeinen Sicherheitshinweise zur Sahara kommen, irritiert Pauschaltouristen, die das Land nicht kennen und sich zum ersten Mal nach Marokko begeben wollen nachhaltig und schädigt die dortige Tourismusindustrie. Diese allgemeinen Informationen halte ich für die Nachbarländer auf jeden Fall zutreffend, aber nicht für Marokko. Die Grenzen Marokkos sind sehr gut überwacht und wie der In Marokko lebende Thomas Friedrich schreibt, nahezu undurchdringlich, das betrifft insbesondere die Region der Westsahara zu Algerien und Mauretanien mit dem elektronisch gesicherten Grenzwall. Read more

Proteste gegen Internetfilm erreichen Marokko

Ein Video, das vor kurzem in arabisch synchronisierter Version auf youtube veröffentlicht wurde, löste vor zwei Tagen Demonstrationen und gewalttätige Wutausbrüche in den muslimischen Ländern aus. In dem Film wird der Propheten Mohammed als Mörder, Kinderschänder und Frauenhelden darstellt.

marokko fahne

Wie Spiegel Online berichtet, hat das Auswärtige Amt die Schließung mehrerer Botschaften in islamischen Ländern angewiesen, davon seien neben Pakistan und Afghanistan auch die nordafrikanischen Länder betroffen. Inwiefern diese Anweisung allerdings auch die diplomatischen Dependancen in Marokko berührt, bleibt zunächst unklar. In Casablanca gingen gestern mehr als 400 Menschen auf die Straße. Auf Empfehlung der deutschen Botschaft bleiben die Büros der Konrad-Adenauer-Stiftung in Tunes und Ramallah am heutigen Freitag geschlossen. Die Sicherheitsmaßnahmen in den Stiftungsbüros in Ägypten, Jordanien, Marokko und Pakistan wurden verstärkt.

Die Reise- und Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amtes für Marokko wurden bislang noch nicht verändert und sind seit dem 1. September 2011 unverändert gültig.