Rundreisen durch die vier marokkanischen Königsstädte

So verschieden wie Marokko selbst sind auch die unterschiedlichen Urlaubsgäste, die das Königreich besuchen. Bade- und Pauschalurlauber fahren tendenziell nach Agadir, Surfer zieht es nach Taghazout, Sahara-Fans in die Wüste, Bergsportler in den Hohen Atlas — wer nicht in diese vereinfachten Kategorien eingeordnet werden kann, reist entweder mit dem eigenen Auto umher oder ist Städte- und Kulturtourist.

Für die letzte der beiden Gruppen haben unzählige Agenturen einen touristischen Klassiker im Programm: die Rundreise durch die vier Königsstädte Rabat, Meknes, Fès und Marrakesch, deren städtebauliche Substanz wesentlich von den bewegten Herrschaftsstrukturen und Machtwechseln der sechs Dynastien geprägt wurden. Die Almoraviden, Almohaden, Alaouiten, Idrisiden, Meriniden und Saadier ließen einerseits ihre Residenzorte schmücken und pumpten großzügig Geld- und Baumittel in ihre Hauptstädte. Dort mussten andere Prunkbauten vorheriger Herrscher häufig weichen, wurden symbolisch niedergerissen oder als Baumaterialquelle langsam dekonstruiert — ein Beispiel dieser Maurerkellen-Politik ist die almohadische Koutoubia-Moschee von Marrakesch, die auf dem Fundament des almoravidischen Palasts Ksar el-Hajar steht.

medersa-ben-yousuf-marrakesch468

Medersa Ali Ben Youssef, Marrakesch 2008, Foto: Trekking in Marokko

Eine Tour durch die vier Königsstädte führt durch das kulturelle Erbe der vergangenen Jahrhunderte. Offenbart sich im modernen Rabat noch neben den Spuren der vergangenen Zeiten das europäisierte Nordafrika. In Meknès kann man Kenntnis von der Gigantomanie des gnadenlosen Alaouiten Moulai Ismail nehmen und in unmittelbarer Nähe zu Meknès liegt Fès, das religiöse und wissenschaftliche Zentrum Marokkos, dessen Altstadt für Kulturinteressierte ein Pflichtbesuch ist. In Marrakesch trifft man dann schließlich auf unübersehbare Spuren und Reste von Almoraviden, Almohaden, Meriniden, Saadiern und Alaouiten. Insgesamt sieht man vier Weltkulturerbstätten der UNESCO, wenn man in Volubilis Halt macht, sogar fünf.

Wer eine Rundreise durch die vier Königsstädte unternehmen möchte, sollte sich dafür mindestens sieben Tage Zeit nehmen — viele Reiseagenturen bieten solche Urlaube als organisiertes Paket an. Die Routenführung läuft in der Regel von Rabat über Meknès und Fès nach Marrakesch oder in entgegengesetzte Richtung. Eine ausführliche Beschreibung einer solchen Königsstädten-Tour findet sich unter anderem bei den Reiseberichten des Portals derpart24.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.