Lonely Planet: Marokko unter Top 10 Ländern 2015

Die Redaktion des Lonely Planet hat mit den Top 10 Ländern unlängst eine Reiseempfehlung für das Jahr 2015 gegeben. Neben drei europäischen und zwei asiatischen Ländern ist auch Marokko auf der Toplist vertreten.

Im Eingangstext wird kurz erklärt, um was es bei diesen Empfehlungen geht: Die ausgewählten Top-10-Länder „übertreffen sich dieses Jahr selbst, feiern Jahrestage und drängen sich darum, entdeckt zu werden – sei also gewarnt: Du willst sicherlich nach deinem Reisepass greifen und das alles selbst erleben.“ Zu den Trendzielen 2015 für Individualreisende gehören demnach — und in der Reihenfolge des Rankings — die Länder Singapur, Litauen, Nicaragua, Irland, Republik-Kongo, Serbien, Philippinen, St.Lucía sowie Marokko auf dem zehnten Platz.

lonely planet logo

„Schnell hin, bevor alle da sind“

Dabei ist Marokko — ebenso wie Irland, Serbien oder die Philippinen — längst kein Geheimtipp mehr: Seit den Neunziger Jahren hat die Zahl ausländischer Touristen in Marokko stark zugenommen, jährlich werden über 10 Millionen Gäste gezählt, die sich an den weiten Stränden an der Atlantik- und Mittelmeerküste erholen wollen oder das Land mit seinen Wüstenlandschaften, den Palmenhainen und Gebirgen sowie seinen kunsthistorischen Schätzen und dem beeindruckenden kulturgeschichtlichen Erbe entdecken. In Städten wie Agadir ist eine ambitionierte touristische Infrastruktur entstanden und Sehnsuchtsorte wie Marrakesch wurden spätestens mit der Einführung preiswerter Budgetflüge nach Marokko für europäische Gäste unkompliziert erreichbar und locken mit ihrem wohlgepflegten 1001-Nacht-Image immer mehr Städte- und Kulturtouristen an. Die marokkanische Regierung möchte die Zahl ausländischer Touristen bis 2020 auf jährlich 20 Millionen verdoppeln.

Das touristische Interesse an Marokko ist ungebrochen, aber der Lonely Planet findet nicht, dass darüber die Mystik des Landes verloren gegangen ist und wirbt für die nordmarokkanische Königsstadt Fès: „Reisende können die malerischen Landschaften und die berberische Kultur mittlerweile mit viel Komfort und Stil erkunden. Marokkos kulturelles, künstlerisches und kulinarisches Zentrum Fès wurde einst von Marrakeschs schicken Riads und Restaurants überschattet. Als ein Gastgeber von glamourösen, high-end Eröffnungen hat die Stadt jedoch ein völlig neues Level an Eleganz erlang und jeder, der sie im Jahr 2015 besucht, wird merken, dass die Stadt nun in neuem Glanz erstrahlt.“

Mehr über die Top 10 Länder 2015 findet man beim Lonely Planet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.