Reise Know-How: „Kulturschock Marokko“

Mit der mehrfach ausgezeichneten Kulturschock-Reihe besetzt der Verlag Reise Know-How seit mehreren Jahren eine Lücke in der deutschsprachigen Reiseliteratur, bei der Landesspezifika und kulturelle Unterschiede im Vordergrund stehen. Dabei werden Hintergründe aus Geschichte, Politik und Religion der jeweiligen Länder erläutert, um Denk- und Lebensweisen zu erklären und Verhaltenstipps für Touristen an die Hand zu geben.

Je mehr wir voneinander wissen, desto besser werden wir einander verstehen

Das Buch Kulturschock Marokko wurde von Muriel Brunswig-Ibrahim geschrieben, einer Islamwissenschaftlerin, die heute als Publizistin und Reiseveranstalterin arbeitet und zwei Jahre in Marokko gelebt hat. Es beginnt mit einer Einführung über den geschichtlichen Werdegang des Königreichs und die verschiedenen Dynastien, die Marokko regierten. Anschließend widmet sich die Autorin dem Islam, erklärt die Grundlagen der Weltreligion und skizziert schließlich die religiöse Praxis in Marokko.

Mehrere Generationen in Marokko -- kulturschock

Im zweiten Teil des Buches geht es um das Alltagsleben der marokkanischen Bevölkerung und um kulturelle Hintergründe. Hier erfährt man mehr über familiäre Strukturen und sozialökonomische Probleme, über Arbeitslosigkeit und Korruption, über Frauenbewegung, Hochzeiten und Initiationsriten, über das Leben auf dem Land und das Überleben in der Großstadt, über Anstandsregeln und Moral, über Henna und Hammam, über Couscous und Kasbahs.

Dann folgt das dritte große Kapitel, von dem man als Reisender besonders profitieren dürfte, denn hier geht es um uns und unser Verhalten in Marokko. Eingangs wird das Bild beschrieben, das man inzwischen von deutschen Touristen in Marokko hat. Ob man diesen Klischees entsprechen möchte oder nicht, kann man selbst entscheiden. Die folgenden Verhaltenstipps von Gastfreundschaft und den Besuch bei einer marokkanischen Familie bis zum Umgang mit bettelnden Kindern, Hinweisen für den Besuch eines Suqs oder dem Reisen in öffentlichen Verkehrsmitteln zeigen einem zumindest die größten Patzer auf, die man als Tourist vermeiden kann.

Achtung, Achtung, Rif-Gebirge!

Die Autorin kennt sich mit der marokkanischen Kultur wirklich sehr gut aus und es gelingt ihr, dieses Wissen leicht verständlich herüberzubringen. Doch gerade angesichts dieser Expertise verwundert es, dass die sonst so differenziert schreibende Brunswig-Ibrahim die Räuberpistolen über das Rif-Gebirge auspackt und ihre Leser vor dieser Region regelrecht erschreckt:

Verfolgungsszenen wie in den besten Krimis sind dort an der Tagesordnung: Pick-ups und andere Autos stoppen die Autos der Fremden. Die Fremden werden genötigt, „Stoff“ zu kaufen und werden dann bei der nächsten Polizeistation gemeldet. So kassieren alle: der Polizist, der „Anschwärzer“ und die kleinen Bauern, die vom Anbau des Hanfes leben. Nur der Tourist steht dumm da: Er muss das gerade gekaufte Zeug entweder sofort rauchen oder besser wegwerfen, denn damit von der Polizei aufgegriffen zu werden, ist ein Risiko, das man lieber nicht eingehen sollte! Gefängnisstrafen drohen, die man nur manchmal mit sehr hohen Bestechungsgeldern abwenden kann.

Ähnliche Äußerungen über das Rif-Gebirge finden sich nicht nur in den Reisehinweisen des Auswärtigen Amts, sondern auch in fast allen Reiseführern.

Fazit: Touristenfehler vermeiden und bewusster Reisen

ks-marokko

Kulturschock Marokko ist ein Buch, das man auf jeden Fall vor Reisebeginn lesen sollte, um unterwegs typische Touristenfehler zu vermeiden und der marokkanischen Kultur verständigen Blicks begegnen zu können. Da die Autorin selbst eine Frau ist, geraten auch Fragen und Probleme, die sich rund um das Thema „Reisen als Frau in Marokko“ drehen, nicht aus dem Fokus, im Gegenteil. Einen Reiseführer mit zahlreichen Sachinformationen vom Hotel bis zur Busverbindung kann und soll dieser Band trotzdem nicht ersetzen.

Das Buch ist leicht verständlich und so flüssig geschrieben, dass man es eigentlich in einem Zug durchlesen kann. Ein Verzeichnis mit weiterführenden Literaturempfehlungen runden diese kompakte Kulturfibel ab. Mir persönlich gefallen am meisten die Verhaltenstipps und Hintergründe zum Alltag marokkanischer Familien. Ich würde es allen, die zum ersten Mal nach Marokko fahren wollen, zur Lektüre vor Reisebeginn empfehlen.

Das Buch kann man bei Amazon bestellen:

Eine kommentierte und übersichtliche Auflistung mit weiteren Reisebüchern, Stadt- und Sprachführern sowie Land- und Straßenkarten ist hier gelistet. Im Bereich Reiseführer sind weitere Rezensionen zu Reiseliteratur zu finden.

Fazit
Datum
Titel
Kulturschock Marokko (Reise Know-How)
Author Rating
41star1star1star1stargray

One comment

  • … nun ist meine Marokko-Begegnung schon lange her, viel zu lange! Aber ich habe die Erfahrung und viele, die nach mir da waren auch, niemand muss den „Stoff“ kaufen, einfach beharrlich nein, reicht durchaus! 🙂

    liebe Grüsse
    danke für die Buchempfehlung
    ich werde es jedenfalls kaufen,

    Karen