Lutz Redecker „Südmarokko“

Der Ethnologe und Reisejournalist Lutz Redecker nimmt mit seinem Reiseführer den Süden Marokkos in den Fokus und konzentriert sich dabei im wesentlichen auf die Atlantikküste, den Hohen Atlas, den Anti-Atlas sowie auf die beiden weitreichenden Täler der Flüsse Draa und Dades im Südosten des Landes.

Nützliche Infos und wissenswerte Hintergründe vom Arganöl bis zur Zollbestimmung

Das Buch ist in zwei Teile gegliedert und beginnt mit einer umfassenden, aber sehr lesenswerten Einführung über Geschichte, Geographie, Wirtschaft, Politik, Gesellschaft, Kunst und Kultur in Marokko. Diesen Hintergrundinfos folgt ein kompaktes A-Z, in dem nützliche Informationen und praktische Tipps von A wie Apotheke bis Z wie Zoll zusammengefasst werden.

Cover des Reiseführers "Südmarokko" von Lutz Redecker

Der zweite Teil des Buches ist regional gegliedert und übersichtlich in verschiedene Touren und Routen strukturiert. Längere Kastentexte geben darüber hinaus Auskunft über spezifische Themen, zum Beispiel über die Arganproduktion, die Musik der Gnaoua oder das Leben marokkanischer Fremdenführer. So gelingt eine gelungene Mischung aus Hintergrundinformationen mit aktuellen Bezügen, die nicht selten auch kritisch formuliert sind.

Im Tourenteil des Buches findet man sich schnell zurecht. Für die vier Städte Agadir, Essaouira Marrakesch und Safi gibt es jeweils ein „Städte-Special“, das sich durch seinen Umfang von den Beschreibungen anderer Ortschaften unterscheidet. Die Spezialteile versammeln praktische Tipps zu relevanten Sehenswürdigkeiten, Hotels, Restaurants, Ausflügen, Festivals, Autovermietungen und öffentlichen Verkehrsmitteln, die um weitere Informationen wie Adressen, Internetseiten, Preise und Öffnungszeiten ergänzt wurden. Diese Infos — sozusagen die Herzkammer jedes Reiseführers — liegen in gekürzter Form für die meisten größeren Ortschaften Südmarokkos vorbei, wobei Redecker darauf geachtet hat, jeweils verschiedene Reisebudgets miteinzubeziehen.

Fazit: Günstiger Reiseführer mit zahlreichen Infos

Obwohl Südmarokko nur 264 Seiten dick ist, gelingt es dem Autor, seine Leser sowohl mit umfassenden Hintergrundinformationen als auch mit vielen praktischen Tipps zu versorgen. Neben den ansprechenden Fotos und dem kritischen Blick des Ethnologen, der problematische Entwicklungen in Marokko nicht verhehlt, fallen vor allem die abseitigen Tourenvorschläge positiv auf. Die Infos sind durchweg gut recherchiert, jedoch sollten sich Backpacker und Low-Budget-Reisende darauf einstellen, dass jeweils nur eine kleine Auswahl preisgünstiger Billighotels aufgeführt wird, die sich nicht mit den umfangreichen Übernachtungstipps aus Erika Därrs Reise Know-How messen kann, aber trotzdem für fast jeden Ort eine bezahlbare Unterkunft bereithält.

Ganz gleich, ob man mit dem eigenen Fahrzeug oder als Backpacker unterwegs ist — mit Lutz Redeckers Reiseführer Südmarokko hat man auf jeden Fall einen guten Begleiter mit den wichtigsten Informationen zur Hand. Das Buch ist nicht nur klein und handlich, sondern auch um einiges günstiger als die etablierten Reiseführer der Konkurrenz. Mit dem Südmarokko-Reiseführer von Reise Know-How kann es sich allerdings nicht messen.

Dieses Buch bestellen:

Südmarokko* erschien das erste Mal 2008 im Michael Müller Verlag und ist inzwischen in 2. Auflage (2011) im Handel erhältlich. Das Buch kostet neu 15,90 Euro.

Eine kommentierte und übersichtliche Auflistung mit weiteren Reisebüchern, Stadt- und Sprachführern sowie Land- und Straßenkarten ist hier zu finden. Im Bereich Reiseführer werden weitere Reiseführer empfohlen.

(*Amazon)

Fazit
Datum
Titel
Südmarokko (Michael Müller Verlag)
Author Rating
41star1star1star1stargray