He did it again: Mohamad Ahansal gewinnt den Marathon des Sables 2013

ahansal250Er hat es wieder getan! Wüstenläufer Mohamad Ahansal, Jahrgang 1973, hat den Marathon des Sables 2013 zum fünften Mal gewonnen und ließ dabei die 979 anderen Teilnehmer des Extremlaufs, der als einer der härtesten der Welt gilt, weit hinter sich.

In der Gesamtwertung führte Ahansal das Feld mit einem Vorsprung von etwa 41 Minuten an und brauchte für die Gesamtstrecke kaum 19 Stunden.

Beim Marathon des Sables transportieren alle Wettkampfteilnehmer ihr Gepäck auf dem Rücken — ausgenommen davon ist das an Stationen gereichte Trinkwasser — und laufen durch die Sahara. Unter den zehn bestplatzierten Läufern sind 4 Marokkaner. Bei den Frauen war Meghan Hicks (USA) die schnellste Athletin, die mit Platz 17 nur fünfeinhalb Stunden Rückstand auf Ahansal auch in der Gesamtwertung gut abschnitt.

marathon-des-sables-600

(Foto: ahansal.com)

Den Ultramarathon findet seit 1986 in Nordafrika statt und wird vom Franzosen Patrick Bauer veranstaltet. Der Lauf gilt wegen des unterschiedlichen Terrains und der heftigen Temperaturunterschiede zwischen Tag und Nacht als besonders große sportliche und mentale Herausforderung. Aber auch die Umsetzung dieser inzwischen zum Großevent gereiften Veranstaltung, für deren Durchführung unter anderem 120.000 Liter Mineralwasser, 6,5 Kilometer Plastikband, über 450 Helfer, 270 Berberzelte, 100 Geländewagen und zwei Hubschrauber benötigt wurden, gleicht einer logistischen Meisterleistung.

Ein paar Momente des Laufs zeigt dieses englischsprachige Video von Al-Jazeera:

Weitere Infos:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.